Vorschau auf neue Szene 03/03: Staxus Klassiker: BB Rent Boys – Szene 1 – Remastered in HD

Schon mal einen Callboy bestellt? Oder als solcher Erfahrungen (und Geld) gesammelt?

Während die Briten den Ausdruck “Rentboy” (also ein Junge zum Mieten) bevorzugen heißt es im amerikanisch-englischen Raum einfach “Callboy”, weil der Bursche auf Zuruf zu Besuch kommt 🙂 – aber egal wie man ihn nennt: Er ist ein Mann, der nur für das Eine vorbeikommt – und “kommt” dabei hoffentlich nicht alleine – oder nur einmal 😉

Apropos Callboy: Habt ihr gewusst, dass gerade jetzt im Moment, genau jetzt, ein aktuelles Staxus-Model Escort-Dienste in Deutschland anbietet? Roman Black bietet sich und seinen Körper derzeit an – und man muss es so platt sagen: Es geht nur um seinen Körper, denn ich bezweifle, dass ihr tiefsinnige Gespräche führen werdet… wahrscheinlich kommt ihr sowieso nicht lange zum Reden haha

Was hat dieser kleine Exkurs (der fei wirklich stimmt) nun mit dem nächsten Staxus-Film zu tun? Ganz einfach: Johan Volny, DER Sexgott des letzten Jahrzehnts, bestellt sich einen Callboy – und niemand anderes als Julien Breeze spaziert zur Tür herein! Zugegeben… Diese Kombination würde es im wirklichen Leben wohl kaum geben (hätte es jemand wie Johan Volny nötig, sich einen Callboy zu suchen? Würde Julien Breeze jedem sein Ärschlein für Geld hinhalten? … Obwohl… bei Julien…. könnte das schon sein 🙂 ), aber es geht ja auch nicht so sehr um die Realitätsnähe, sondern um Fantasie und die Befriedigung dieser Fantasien. Und das klappt hier 1a:

BB_Rent_Boys_1-1 BB_Rent_Boys_1-2 BB_Rent_Boys_1-3

Da es sich um eine remastered-Version eines “alten” Staxus-Klassikers handelt, fasse ich mich diesmal etwas kürzer (und schreibe lieber schon mal am Artikel zur Szene mit Noah Matous und Joshua Levy… ach, ich werd´ schon ganz steif 🙂 ) und verrate hier nur soviel, dass…

… ihr eine super geile Gesichtsbesamung erleben werdet, wenn ihr es bis zum Ende der Szene aushaltet. Das fällt einem manchmal leichter, manchmal schwerer (das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, denn manchmal ist der Film so gut, dass man einfach nicht an sich halten kann und schon vor dem Ende … naja, ihr wisst schon 🙂 ) – und hier finde ich es einigermaßen schwer – was ja für die Qualität des Films spricht.

… Johan Volny nie, nie, nie an Erotik verliert, egal, wie oft man ihn sieht.

… sich jemand wie Will Simon diesen Film vor einem Dreh anschauen sollte, damit er sieht, wie sich ein Bottom auch vor der Kamera verhalten kann…

Julien eine sehr schöne, weil andere Unterhose anhat (nicht diese Markendinger, sondern eine, die der Mann von nebenan auch in seinem Schrank liegen haben könnte) – und ich muss gestehen, dass ich seine schwarz-weiße Boxershorts unheimlich anziehend finde…

Schaut euch den Vorschau-Film und die Bildchen an – und wer zur Zeit knapp bei Sperma ist, der hat ein echtes Problem, denn dieser Porno ist ein wunderbarer Wichsfilm der alten Schule, an dem ich nichts auszusetzen weiß – aber für den 05. März ist bereits wieder jemand anderes angesagt… ich sag nur “Nooooaaaahhhhh” 🙂

[fvplayer src=”http://s3.dlcdn.net/trailers/raw/in-for-a-treat.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/02/BB_Rent_Boys_1-2.jpg”]