Video Vorschau auf “Touch my Meat” Sz.4 13/11: Frisch geduscht besamt dieser Prachtkerl den knackigen Arsch des neuen Masseurs!

Das erste, das einem an dem neuen Model Justin Radol zu Beginn der 4. Szene aus „Touch My Meat“ auffallen wird ist, wie groß gewachsen er ist. Das war so in den Vorschaubildern noch gar nicht abzusehen – und er ist im Vergleich zu Martin Muse ein RIESE! Eineinhalb Köpfe ist er auf jeden Fall größer, vielleicht auch zwei – und Martin schaut gegen ihn richtig klein aus 🙂

Ein paar Mal habe ich mich auch erwischt, wie ich nach unten auf Justins Füße geschaut habe – nicht, weil ich einen besonderen Fußfetisch hätte und seine nackten Füße so sexy fände – sondern weil ich gedacht habe: „Der muss doch auf einem Hocker oder Schemel stehen!“ So groß ist er, echt wahr!

Ihr wisst ja sicherlich, was man über große Männer sagt… bezüglich ihres besten Stückes… na, schauen wir mal, ob Justin untenrum auch übergroß gewachsen ist! 🙂

Justin Radol & Martin Muse 3

Er reicht Martin ein Handtuch, bittet ihn, sich umzuziehen und als kleine Voyeure können wir Martin beim Entkleiden zuschauen. Dass er dabei eine Unterhose von „Three + Two“ anhat, die ich auch daheim im Kleiderschrank habe, macht ihn für mich nur noch toller – aber als er dann seine Unterhose an sich heruntergleiten lässt und sein Schniedel rausbaumelt, da wisst ihr den anderen Grund, warum ich Martin mag 🙂

Vor der Massage geht Martin nochmal duschen und wie jeder anständige Kerl kann er dabei einfach nicht seine Finger von seinem Teil lassen. So kommt er auch mit einem Halbsteifen aus der Dusche und zurück zu Justin, der schon ein paar Kerzen angezündet und den Raum vorbereitet hat.

Ist das mal eine schöne Einleitung – oder nicht?!

Wie immer in Massagepornos (ehrlich, ich habe noch keinen Massageporno gesehen, wo es mal anders gewesen wäre) legt sich der Kunde mit dem Bauch auf die Liege, sodass der Masseur seinen verspannten Rücken bearbeiten kann.

Martin, der vom Duschen noch ganz angeturnt ist, dreht sich dann um und Justin ölt erst dessen Schwanz ein, bevor er ihn in den Mund nimmt.

Justin Radol & Martin Muse 1

Besonders schön ist der Moment – auch schön von John Smith inszeniert – wenn Justins Klamotten so en passant fallen und wir ihn das erste Mal nackt sehen. Das ist nicht im plumpen Stile von „schaut her, hier ist sein nackter Schwanz, guckt ihn euch an“, sondern es geht ganz natürlich und fast versteckt. In der Tat sieht man Justins Penis zunächst fast nicht, weil er hinter Martins Hand und der Liege verborgen bleibt. Das macht die Sache nur spannender 🙂

Justin leckt noch eine Weile weiter, bevor Martin ihn dazu auffordert, sich auf den Rücken zu legen, um sein Arschloch entsprechend vorzubereiten. Da sehen wir dann Justins Rohr das erste Mal ausgefahren und ich muss sagen, er hat eine ganz angenehme Größe. Er ist kein Monster, kein Pimmel-Gigant, aber auch wirklich nicht zu klein… Gerade recht 🙂

Interessant, dass Martin, obwohl er der kleinere ist, den größeren Schwanz hat. Gibt’s irgendwelche Biologen hier, die sich dazu äußern möchten? 😉

Martins Eindringen in Justins Allerwertesten geht genauso stimmig und natürlich von sich wie die Einleitung – finde ich. Martin fickt ihn schön und ihr könnt euch dabei beide Jungs genau anschauen.

Fürs Ende hat sich Martin was Gutes einfallen lassen, das er beim nächsten Mal noch verbessern könnte: Er kommt auf und in Justins Arsch und will dann mit seinen Finger seinen Samen aus Justins Arsch holen und in seinen Mund stecken, sodass Justin auch den Geschmack von Martins Sahne probieren kann. Dass er dabei nicht die volle Ladung auf seine Finger bekommt, okay, das ist dann das wahre Leben – da läuft auch nicht alles wie geplant – aber allein die Vorstellung ist schon geil, dass er seinen Liebhaber mit seiner Wichse füttern möchte 🙂

Ein gelungener erster Auftritt von Justin, ein schönes Video mit einer schönen Einleitung – und jetzt liegt es an euch, den Film hier im Blog oder auf der Staxus-Seite zu bewerten!

[fvplayer src=”http://s3m.staxus.net/trailers/raw/masseur-fantasies.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/11/Justin-Radol-Martin-Muse-2.jpg”]