Video Vorschau auf Raw Rodeo Sz.4 13/10: Statt einen Hengst zu beschlagen reitet dieser geile Stecher lieber das jüngste Fohlen im Stall ein!

Ob der Schmied wusste, wer ihm da bei der Arbeit zuschaute?

Zu Beginn der leider schon wieder vierten und letzten Szene von “Raw Rodeo” schaut Studio-Liebling Benjamin Dunn in blauer Jeans und engem weißen Unterhemd einem echten Schmied beim Beschlagen der Pferde zu. Ob dieser Mann wusste, wie viele Kerle Benni schon gefickt hat – und ob er sich heimlich gewünscht hat, Benni möge sich doch leicht von hinten an ihn drücken… seine Hand über seinen Hintern wandern lassen…?

Ich kann es euch ehrlich nicht sagen, aber irgendwie habe ich den begründeten Verdacht, dass es euch – und mir – ohnehin lieber ist, Benni mit Mike Branco bei ihrem stöhnenden Treiben im Stall zuzuschauen als ihm und dem Schmied!

Benni plaudert ein paar Worte mit Mike (ich LIEBE es, die Jungs reden zu hören!), bevor sie sich über ein Gatter hinweg im Stallinneren küssen. Mike dürfte euch allen ja noch gut aus seiner Sonntags-Szene mit Chad Johnstone bekannt sein – ich bin mal gespannt, ob er mit Benni auch so leise zu Gange ist!

Benjamin und Mike

Mike und Benni setzen sich auf die kleine Holzbank und Mike zieht Bennis Unterhemd hoch… Allein dafür mag ich Benni immer wieder: Ein sexy Kerl in blauer Jeans mit einem strammen und gebräunten Körper… Und dann erst noch der Schwanz von ihm! Wie der von Ray oder Noah ist auch der von Benni eine echte Augenweide – und dass er erst halb steif aus seiner Unterhose rausflutscht und erst durch Mikes orale Künste richtig hart wird, gefällt mir besonders gut!

Als sich Benni dann mit seinem feuchten Mund und seiner geübten Zunge über Mikes Rohr hermacht, steht Bennis Lümmel wie eine Eins – und daran ändert sich auch für den Rest des Pornos nichts mehr  – denn wer wäre nicht hart, wenn er in Mike einfahren dürfte?

Klar, dieses Blasse und Blonde muss einem gefallen, aber ich mag Mike – vor allem auch wegen seiner ruhigen Art. Und obwohl er immer noch kein Draufgänger wie Ray Mannix (ach ich liebe den Jungen!) oder Kris Blent ist, ist er beim Sex schon deutlich lauter als bei Chad.

Benjamin und Mike 4

Vielleicht liegt´s an der Chemie, vielleicht daran, dass Bennis Freudenspender länger ist und besser in Mike hineinpasst – vielleicht dringt Benni auch nur tiefer in ihn ein (13:23 ist so ein Moment… da steckt Benni bis zum Anschlag drin) – oder Mike ist lauter, weil Benni lauter ist.

Benni ist überhaupt ein klasse Typ! Er fickt Mike, dann küsst er ihn, dann leckt er seine Rosette, dann lässt er Mike aufreiten – und am Ende besamt er dessen Boyfotze und schiebt seine Eichel nochmal rein, damit auch der letzte Tropfen Liebessaft nicht vergeudet wird.

Wie Mike am Ende kommt seht ihr dann am Donnerstag auf Staxus.com – ob laut, ob leise, ob viel oder wenig, ob mit Druck oder ohne, ob so kraftvoll wie beim letzten Mal … ach, da gibt es ja so viele Möglichkeiten!

[fvplayer src=”http://s3m.staxus.net/trailers/raw/banging-twinks.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/10/Benjamin-und-Mike-2.jpg”]