Video Vorschau auf neuen Klassiker 25/10: Tooled Up Twinks Sz.4 – Remastered in HD

Autos in die Werkstatt zu bringen ist meistens eine teure Geschichte. Mal ist dies kaputt, dann muss das gewechselt werden und Teile müssen geschmiert werden, von denen hat man als Normalsterblicher noch wie was gehört!

Schwulen Kerlen und wohl leider auch den meisten Frauen dürfte aber bei solchen Werkstattbesuchen das eine oder andere Mal aufgefallen sein, dass die jüngeren Bursche, die sich unter Motorhauben verkriechen und Ölverschmierte Finger haben, oft hübsche Kerle mit sexy Körpern sind. Nicht immer, aber manchmal schon 🙂

Glücklich darf sich dann der nennen, der einen solchen Handwerker so umgarnen kann, dass er ihn zu sich mit nach Hause ins Bettchen bringt – denn aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass Handwerker schon meistens wissen, wo sie mit ihren kräftigen Händen hinzulangen haben – … aber was hat das alles jetzt mit dem morgigen Quickie zu tun? haha

Bob Farlow musste sein Auto zur Reparatur bringen, hat aber leider kein Geld, um die Reparatur zu bezahlen. Tja, was will Mechaniker Fanny Duke da machen? Einem nackten Mann kann man schließlich nicht in die Taschen greifen!

In die Taschen zwar nicht, aber ans Gemächt und in den Arsch! Ja, richtig gelesen: IN den Arsch, denn Fanny lässt sich erst selbst genüsslich einen abmelken, bevor er mit intensivem Fingern seinem Schuldner die Sahne aus dem Kolben treibt!

Dieser nicht mal 10 Minuten lange Kurzfilm zeigt keinen Analsex, keine Liebesgeschichte und auch kein so schön romantisches Bett wie bei Julian und Mike – aber es zeigt ein absolut geiles Fingern, bei dem nicht nur Bob die Wichse aus dem Rohr laufen wird. Und das Schöne an so einer kurzen Szene ist, dass Mann sie sich gleich zweimal hintereinander anschauen kann und trotzdem noch Bock hat 🙂

[fvplayer src=”http://s3m.staxus.net/trailers/raw/payment-in-kind.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/10/Tooled_Up_Twinks_4-1.jpg”]