Video Vorschau auf neuen HD Klassiker 03/09: BB Cock Riders – Szene 4 – Remastered in HD

Der Titel sagt genau das, weshalb wir schwulen Kerle uns einen Porno anschauen möchten: Bareback Cock Riders – also Schwanzreiter ohne Gummi – und man sieht an diesem Beispiel einmal mehr, warum englische Titel einfach besser sind 🙂 Wenn ich vor einem Regal mit lauter Pornos stünde und hätte die Wahl zwischen Bareback Cock Riders und Schwanzreiter ohne Gummi … ich würde mir ersteren schnappen 😉

Am Titel erkennt ihr auch, dass es sich um einen remastered Film handelt, also einen, der technisch von Standardauflösung, die vor etwa 10 Jahren aktuell war, auf HD gebracht worden ist und wenn man sich schon einen Film anschaut, dann sollte man da auch alles erkennen können. Die Zeiten von VHS-Kassetten, wo man vor allem bei schnellen Fickbewegungen mehr erahnen als sehen konnte, sind ja glücklicherweise vorbei!

So könnt ihr euch morgen, am Samstag, einen schönen Dreier mit dem nicht zu muskulösen Zack Hood, dem dunkelhaarigen Jeffrey Radden mit dem geil geschnittenen Schamhaar und der Schlampe vom Dienst, Alan Capier, anschauen, der einem den Saft bis unters Kinn stehen lässt!

Zur Handlung – und lasst mich ein Wort verlieren, warum ich diese Filmkritiken oft so ausführlich schreibe:

Ein Grund ist ja, interessierten Kerlen, die das world wide web durchstöbern, eine Vorstellung von dem zu geben, was sie sich morgen im Film in voller Länge auf Staxus.com anschauen können. Ein anderer Grund ist, um euch treuen Fans und Lesern schöne Bilder, aussagekräftige Vorschau-Videos und hin und wieder interessante Details bieten zu können und aufzuzeigen, welcher eurer Lieblingsjungs in welchem Film zu sehen und käuflich zu erwerben ist und um Appetit und Lust auf mehr zu machen! Klar, ich denke auch an alle die, die sich keine Mitgliedschaft leisten können oder wollen und sich trotzdem stilvoll einen runterholen möchten. Es würde mich freuen, wenn die Ausführungen euch anmachen und die Bilder & Videos euch Richtung Orgasmus bringen – und dann natürlich, um euch eine Grundlage bieten zu können, auf der ihr entscheidet, ob sich das Anschauen lohnt oder nicht.

Und morgen würde ich ganz klar empfehlen: Anschauen!

Es ist zwar “nur” ein Klassiker, aber Alan, der seine beiden Löcher seinen beiden Kumpels während des Pornos hinhält, ist nicht nur ein netter Bengel zum Anschauen, sondern hat keinerlei Berührungsängste, sich Maul und Arsch mit zwei fetten Kolben stopfen zu lassen. Er wacht eines morgens mit einer Morgenlatte auf (wer kennt das nicht), denkt sich, dass er die am besten loswird, indem er sich einen runterholt (wer kennt das nicht) – und dann stoßen zwei Kerle mit eben solchen Ständern dazu (das kennt man so nun nicht aus dem täglichen Privatleben haha) und aus einem geplanten, kurzen Wichsmoment wird ein schöner, erregender Dreier, der meines Erachtens von Jeffreys geilem Aussehen und Alans willigen Körperöffnungen lebt.

Klar, Zack Hood ist für Muskelfans sicherlich nicht nur im Sportstudio ein Idol und Vorbild, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass Jeffrey euch besser gefallen wird und ihr öfter auf Alan schauen werdet, wie er in Arsch und Mund gefickt wird – als auf Zack Hood … 😉

Verpasst die doppelte Einsamung des “Cock Riders”, also Schwanzreiters, nicht und am Ende darf er da weiter machen, wo er unterbrochen worden ist: Beim Herauswichsen einer ach so arg drückenden Ladung Liebessaft.

Gönnt euch das kleine Vorschau-Filmchen zum Samstags-Klassiker – und noch heute bekommt ihr ausführliche Infos zum Sonntags-Höhepunkt und dem lange erwarteten ersten Erscheinen von Feldwebel Luke Volta!

[fvplayer src=”http://s3.dlcdn.net/trailers/gangbang/hot-and-hung.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/09/BB-Cock-Riders-3-1.jpg”]