Video Vorschau auf neue Szene 8/5: „Sperma Marsch!“ heißt es für diese beiden uniformierten Schönheiten nach einem erregenden Flip-Flop-Fick!

“At least we are alone now for one or two hours” – “Wenigstens sind wir für die nächsten ein, zwei Stunden alleine”…

Das sagt Johny Cherry zu Tomas South (dem Burschen mit der großen Nase hehe) nach einer verpatzten Rettungsübung, die alle Feuerwehrleute regelmäßig durchlaufen müssen, um in Form zu bleiben. Thomas hätte Johny eigentlich innerhalb eines bestimmten Zeitlimits finden und retten sollen, kam aber mal wieder zu spät… Im wirklichen Leben wäre das Brandopfer wohl … naja, verbrannt – aber hier im Porno hat es Johny nur heiß gemacht.

So stehen die beiden Feuerwehrmänner in Uniform im Keller des Hauses, das ihnen zu Übungszwecken zur Verfügung steht – und wieder einmal ist es eine schwierige Aufgabe zu entscheiden, ob Johny im schwarzen oder Thomas im hellbraunen Outfit besser aussieht. Klar, die Kleider würden wir ihnen wohl allen beiden vom Leib reißen – aber ich sinniere zu Beginn eines Streifens immer gerne ein bisschen darüber nach, wen ich im Folgenden genauer im Auge behalten möchte.

Wie dem auch sei: Wie die beiden knutschend in der Ecke stehen, Thomas einen Schritt auf Johny zumacht und so sein Gemächt in die Nähe von Johny´s  bringt, kann ich mir in meinem Kopf schon sehr gut ausmalen, wie Thomas´ steifer Lümmel schon gegen Johny´s Uniformhose drückt.

Fire_Me_Up_4-10

Überhaupt einmal ganz großes Lob an die beiden: So intensiv und ehrlich haben schon lange keine Models mehr geküsst (oder sollte ich da was verpasst haben?). Nicht nur so vorsichtig nach dem Motto “ich knabbere nur an seiner Unterlippe, mehr schaffe ich nicht”… nein! Beide knutschen wie frisch Verliebte im richtigen Leben auch – und da ist es mehr als verständlich, dass sich neben eurem – und meinem- Schwanz auch die Pimmel der beiden Darsteller aufrichten!

Die holen sie dann auch raus und Thomas macht den Anfang, indem er Johny schön ableckt, im Sitzen wie im Stehen. Johny revanchiert sich in gleicher Weise – und dann sehen meine geübten Porno-Augen wieder etwas, das sie so nicht in jedem Porno sehen:

Thomas schlabbert Johny´s Arsch ab. Schön mit viel Spucke und der gesamten Zungenbreite und -länge leckt er sein Hintertürchen, sodass es ganz feucht glänzt und schimmert! Das Lecken ist sehr schön anzusehen – und spätestens jetzt habe ich den Eindruck, dass Johny und Thomas vielleicht so etwas haben wir Jaro Stone und Milan Sharp… Dass sie sich auch im privaten gut finden und nicht nur “schauspielern”.

Wie in seinem allerersten Film an der Seite von Danny Franklin macht Thomas auch diesmal den Bottom – aber zuvor reibt er seine Eichel von innen gegen Johny´s Darm 🙂 Sehr sehr schön anzuschauen. Dass er aber auch als Bottom obenauf und aktiv sien kann, zeigt er uns, indem er auf Johny und seinem Luststab ausgiebig rauf und runterreitet…

Fire_Me_Up_4-03 Fire_Me_Up_4-06 Fire_Me_Up_4-08

…bis… Ja, bis Johny kommt. Und Männer, WIE Johny kommt! Er reitet auf dem am Boden liegenden Johny – und der sahnt ab, Thomas schwebt quasi mit seinem Arsch noch über dessen Eichel, aus der sich klebrig-sahniger Saft ergießt – und dann pflanzt sich der Junge mit der markanten Nase auf diesen Sperma-triefenden Lümmel! WOW!

Und es kommt noch besser (und ein klein wenig schlechter): Thomas leckt dann auch noch Johny´s verschmierten Schwanz, bevor er sich vor dessen Gesicht positioniert und ihm eine Ladung entgegenschleudert, die jedes Lama blass vor Neid werden ließe! Wahnsinn, wieviel Saft aus Thomas rausschießt – und das schießt dermaßen viel und kräftig aus ihm raus, dass es für Johny sogar ein wenig zu viel wird und er ein bisschen ein … bedröppeltes Gesicht macht, als ihm etwas davon in den Rachen kommt. Oder ins Auge?

Aber mengenmäßig: WOW! Solche Samenergüsse wünsche ich mir öfter!!!!!!

[fvplayer src=”http://s3.dlcdn.net/trailers/uniforms/last-training.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/05/Fire_Me_Up_4-031.jpg”]