Video Vorschau auf neue Szene 24/07: Spiel mit einem Sextoy wird zu einem spritzigen Spit-Roasting-Glücksfall! (Sperm Team Sz. 4)

Nein, ich sage es nicht noch einmal… Na gut, einmal sage ich es noch:

Ich LIEBE den Film Sperm Team einfach!!! Wer immer noch zweifelt, ob er sich diesen Film in ein paar Wochen als DVD kaufen oder jetzt schon bei Staxus.com anschauen soll, der bekommt am Sonntag, 24. Juli, mit der vierten Szene dieses Meisterwekrs ein schlagendes Argument dafür nach Hause geliefert.

Ach, was sage ich: Drei schlagende Argumente – und noch viel viel mehr:

Sperm_Team_4-01

Zuerst einmal ist Szene 4 außergewöhnlich lange: Gute 30 Minuten werden von der Einleitung, in der Masturbatoren vom sprichwörtlichen Himmel fallen, bis zum Ende, bei dem Kris Blent in die offen stehenden Mäuler von Chris Jansen und Neuling Jonathan Strake zielt und abspritzt, vergehen – und die sind rappelvoll mit exquisitem Wichsmaterial für mehr als nur eine Sitzung!

Anfangs sitzt Kris Blent noch alleine auf der Couch, spielt mit der realistisch beweglichen Zunge eines Masturbators und redet mit uns!!

Ich LIEBE seine Stimme – grundsätzlich freue ich mich immer, ein Model sprechen zu hören, denn dadurch bekommt diese Person etwas mehr Tiefe, wenn ihr versteht – und er erzählt, dass er oft das Problem hat, dass er geil ist, aber seine Kumpels nicht da sind. Dann nimmt er seinen roten Masturbator, den er küssen, lutschen, penetrieren UND sogar anal einführen kann.

Dabei redet er so natürlich und bekommt den Deckel des Vibrators zunächst gar nicht auf Anhieb ab, sodass er völlig ungezwungen loslacht – und Mann, ist der sympathisch!!! 🙂

Er erzählt sogar, dass das Sextoy einfach zu reinigen sei, wenn man in ihn hineinspritzt… Ach Kris, ich würde es für dich auslecken, keine Sorge 😉 Leistet mir jemand Gesellschaft? 🙂

Kris wäre nicht Kris, wenn er nicht an seine Lieben denken würde und so hat er seinem Freund Chris Jansen auch einen Masturbator besorgt. Die beiden stecken sich gegenseitig jeweils einen “Lingox Triple Extreme Masturbator” auf die Latten und genießen das realistische Gefühl, das dieses Toy erzeugt…

Sperm_Team_4-10

Wer jetzt denkt, das ist ja eher eine Verkaufssendung – haha – jetzt kommt der echte Pornodarsteller bei Kris durch, denn er zieht (wieder so lustig, dass man als Zuschauer einfach schmunzeln muss) Jonathan Strake an den Haaren hinter der Couch hervor und zeigt ihm, wie man das Ende des Masturbators als Dildo-Ersatz verwenden kann! Dabei küsst er Jonathan, fickt den Masturbator, der in Chris Jansens Arsch steckt … und Männer, ihr werdet euch wünschen, auch so ein Teil zu haben! Ich weiß, am liebsten das, in dem Kris steckte 😉 Aber Mann kann ja nicht alles haben 🙂

Nach ein paar Minuten – und wer könnte es ihnen verdenken, denn die Jungs HABEN ja das Original vor sich – stürzen sie sich aufeinander und Jonathan lutscht sehr schön Kris´ Ständer. Der ist so groß, dass auch Chris gleichzeitig lecken kann – und in einer wieder aufheiternden Slow-Motion-Einlage zeigt uns John Smith, wie schön Kris´ Eier beim Geblasen-Werden auf und ab hüpfen 🙂

Wie schon in seiner Szene mit Jacob Waterhouse ist und bleibt Kris der Macker dieser Szene und beide Jungs tun alles, um ihn zu befriedigen!

Kris ist aber auch eine Wucht! Wenn er an Jonathans Ständer saugt, hört man richtig seinen Unterdruck im Mund – der tut nicht nur so, der WILL alles aus Jonathan raussaugen, was geht!

Sperm_Team_4-08 Sperm_Team_4-09

Ach… ich kann bald nicht mehr…

Während Jonathan und Chris Zungenküsse austauschen und ihre Ständer aneinander reiben, leckt Kris Jonathans Arsch-Loch, spuckt es an, leckt, zieht es auseinander, leckt es wieder…

Dann dringt Chris in das gut geschmierte Loch von Jonathan ein – OHNE Schnitt wohlgemerkt 😉

Kris fickt Jonathan derweil ins Maul… bläst ihm seinen Schwanz immer wieder steif… Chris rotzt eine fette Ladung Spucke auf Jonathans Arschloch…

Überhaupt… So viel Spucke wie hier habe ich schon lange nicht mehr in einem Porno gesehen!

Wenn ich jetzt nicht aufhöre, ist bald kein Blut mehr im Kopf…

[fvplayer src=”http://s3.dlcdn.net/trailers/gangbang/toy-play.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/07/Sperm_Team_4-05.jpg”]

Lasst mich noch erwähnen, dass Kris den zierlichen Jonathan von unten und von der Seite aufspießt, dass er sich zeitgleich von Chris knallen lässt und alle drei Jungs so schön rasiert sind, dass man ihre blanken Pimmel einfach nur anfassen, kneten und ins Maul nehmen möchte!

Jonathan kommt dann nach viel Sex als erster, Kris schaut dabei gaaaanz genau hin – da sieht man einmal wieder, dass er einfach ein echter, schwuler Kerl ist, der eben auch gerne einen spritzenden Penis sieht – und dann wichsen Chris und Kris, einer links und einer rechts, in Jonathans Mund… Das, was ihr dann dort zu sehen bekommen werdet, ist die reinste Sperma-Schlacht! Überall glänzt es vor lauter Wichse auf den Körpern, im Gesicht, im Mund…

Nein, es reicht, ich kann jetzt wirklich nicht mehr beide Hände auf der Tastatur lassen. Sorry 😉

Sorry für die lange Filmkritik – und danke an alle, die sich die Zeit zum Lesen nehmen – aber so ein langer Film mit dermaßen viel Spucke und Sperma verdient es einfach, entsprechend gewürdigt zu werden.

Meine Meinung kennt ihr nun – lasst mich bitte eure Meinung hören!

PS: Jetzt, nach einer kurzen … Verschnaufpause… hust hust … ist mir aufgefallen, dass ich Jonathan noch gar nicht richtig gelobt habe. Er ist, wie Jacob Waterhouse, sehr zierlich und ein extrem guter Bottom! Ich kann ihn mir gar nicht richtig als Top vorstellen, aber das muss er auch nicht sein. Seine Statur, sein Wesen entsprechen voll und ganz dem, was man von einem Twink-Bottom erwartet. Oder?