Video Vorschau auf neue Szene 21/08: Flip-Flop-Fickende Army-Burschen lassen sich ihren Freiluftfick mit literweise Sperma schmecken!

Viele Fans fragen immer wieder, was denn aus jenem Modell geworden ist, was er heute macht, ob er nochmal zum Drehen kommt, wie es ihm so geht und und und. Titus Snow, den wir das letzte Mal an der Seite von Benjamin Dunn am 19. Juni gesehen haben…

(merkt euch Benjamin Dunn in diesem Kontext – im Interview mit Titus erfahrt ihr dann, warum)

… ist nun nach zwei Monaten wieder zurück – und hat sich total verändert! Ich sehe ihn noch vor meinem geistigen Auge auf dem Hotelbett sitzen, mit seinen dunklen Haaren, seinem Piercing, seiner blauen Jeans, wie er in die Kamera lächelt und die Herzen seiner Fans mit seiner freundlichen Art erobert.

Zu Beginn vom neuen Militär-Porno von Staxus, “Army Dropouts“, ist Titus erblondet und ziemlich aggressiv! Gar nicht mehr so zart und süß, nicht mehr der Junge, sondern ein gestandener Kerl, der Eier in der Hose hat und weiß, was er will! Klar, das ist alles nur Show für den Film – aber wie er da so während der Anfangsminuten in die Kamera schaut, erzählt, dass er jetzt beim Militär ist, dass das hier kein Zuckerschlecken ist und dass die hübschen Rekruten so ziemlich das Einzige sind, was ihn noch aufbaut – da schleicht sich ab und zu seine sexy-freundliche Art durch – und dann kommt Jacob Waterhouse daher, den er einfach mit seinen Soldaten-Boots auf den Boden drückt und entwaffnet!

Jacob, ein echter Tscheche, ist nicht so wortgewandt wie Titus und statt eines Monologs, der den Zuschauern die Chance gibt, seiner lieben Stimme zu lauschen, sagt er nur “I wanna be strong soldier” – also sowas wie “Will mal starker Soldat sein” 🙂 Süß – aber eben kein Vergleich zu Titus 🙂

[fvplayer src=”http://s3.dlcdn.net/trailers/uniforms/fucking-recruits.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/08/Titus-Jacob-4.jpg”]

Naja – so aggressiv wie Titus Jacob nach unten drückt, so leidenschaftlich macht er dann aber weiter: Und bei Titus gibt es keine halben Sachen:

…Wenn er küsst, dann richtig mit Zunge, richtig in den Mund und nicht nur so ein vorsichtiges Küssen der Lippen…

… Wenn er bläst, dann richtig, dann leckt er auch vom Schwanz hinauf Richtung Bauchnabel, wichst dabei den Ständer in seiner Hand und küsst die paar Haare an Jacobs schlankem Bauch…

… und wenn er sich ficken lässt, dann macht er das, weil es ihm gut gefällt und ihm gut tut. Ohne Schnitt dringt Jacob das erste Mal in ihn ein und Jacob ist in seinem innersten Inneren bestimmt froh darüber, dass er jemanden wie Titus Snow als Partner hat. Jemanden, der, wenn die Kameras aus sind, sagt, wo es lang geht. Titus ist ein echter Profi, der mit Leidenschaft bei der Sache ist.

Titus möchte aber auch endlich mal wieder einen Jungs-Arsch vögeln – welcher schwule Kerl wollte das nicht?! – und so fickt er Jacob zum Ende der Szene noch schön durch, bevor die Jungs kommen.

Ich verrate hoffentlich nicht zuviel, wenn ich sage, dass sich auch beim abschließenden Kuss zeigt, wie geil Titus ist und wie gerne er alles für seine Zuschauer gibt: Er küsst, nachdem er Jacobs Schwanz leergesaugt hat, schön mit Zunge und man sieht regelrecht, dass er noch intensiver und länger küssen möchte… Ach Titus… Ich würde stundenlang mit dir herumknutschen.

Wer noch? 🙂

Titus & Jacob 1 Titus & Jacob 2 Titus & Jacob 3