Video Vorschau 24/11: “Kneel & Pray” Sz. 1: Geile Twinks finden während eines spritzigen Fickfests die ewige Glückseligkeit am harten Schwanz des anderen!

Das ist sie also: Die Eröffnungsszene aus dem neuen Staxus-Porno „Kneel & Pray“, der die Irrungen und Wirrungen eines Priesters darstellt, der sich tagtäglich von sündigenden Menschen (jungen, knackigen und männlichen Menschen) umgeben sieht und eigentlich Buße tun möchte. Blöd nur, dass er dabei ausgerechnet die zwei Sahneschnitten Lucas Drake und Julian Fox durch eine Scheibe in der Tür beobachtet, wie sie erst verschiedene Kleider für Priester anprobieren und sich danach die Kleider vor lauter Verlangen wieder vom Leib reißen!

Kneel & Pray Lucas & Julian 1

Wie Julian in der 2. Minute da seine Zunge zwischen den Zähnen rausspitzen lässt, habe ich mich erneut in ihn verliebt! Er ist ein super Boy von nebenan, einer, den man einfach knuddeln möchte, den man lachen sehen möchte und wenn möglich natürlich… naja, ihr wisst schon 🙂

Anders als Julian würde ich Lucas die rote Soutane nicht empfehlen, aber im schwarzen Anzug / Hemd sieht Lucas hervorragend aus! So gut, dass bald schon die ersten Hüllen fallen und Lucas an Julians schwarzer Hose knetet… oh wie gerne hätte ich diese Beule in der Hand, würde den dicken Schlauch durch den Stoff spüren, wie er unter den Berührungen wächst und gedeiht, würde ihn auspacken, aus seinen engen Grenzen befreien und herzlich willkommen heißen! Aber gut, dann macht das halt Lucas für mich und für uns – und wir können ganz entspannt dabei zuschauen und genießen!

Kneel & Pray Lucas & Julian 6

Rund um 12:20 können wir einen tollen Ausblick auf Lucas Rosette und Hintertürchen werfen, da Julian in der Zeit damit beschäftigt ist, aus einer Flasche Gleitgel was abzuzapfen und auf seinen Schwengel aufzutragen. Das finde ich sowas von natürlich und echt, denn daheim macht Mann es nicht anders. Nicht mal dann, wenn das Loch so gut gedehnt und eingeritten ist wie das von Lucas 🙂 Der Boy hat daheim aber wirklich fleißig trainiert und mit seinem Dildo geübt… und wer weiß, mit welchen Jungs 😉 Ich gönne es ihm von Herzen – und seinen Stechern ebenso, denn so ein wunderschöner Junge ist für einen alleine doch viel zu schade 🙂

Schön wäre es dann gewesen, wenn Julian einfach in Lucas eingefahren wäre, einfach seinen geschmierten Kolben in die schon leicht offenstehende Rosette reingedrückt hätte und seinen Penis, dessen Eichel mich immer wieder an ein bestimmtes Tier erinnert, tief reingleiten lässt. Das macht er auch, aber erst nach einem Schnitt (Spoilerwarnung für Dieter 😉 ). Es muss ein Vergnügen sein, so jemandem wie Lucas ganz nah sein zu können – und ihn dann auch noch ficken zu dürfen! Ihm dabei in die Augen, in das schöne Gesicht und auf seinen sexy Körper schauen zu können… Ich ziehe meinen Hut, dass die Jungs es immer so lange aushalten, ohne gleich abzuspritzen!

Kneel & Pray Lucas & Julian 8

Bei 18:35 kommt nach gutem Analsex und einem aufreitenden Lucas der wahre Höhepunkt der Szene: Lucas handsfree cumshot, also sein freihändiger Orgasmus – und der ist sehenswert! Nach vorne gebeugt lässt sich Lucas von Julian (schmacht schmacht) ficken und ohne Hand anlegen zu müssen kommt ihm die Wichse aus dem Schwanz geflossen. Damit einem dieser denkwürdige Augenblick nicht entgeht, kommt das ganze nochmal in Slow Motion und auch Julians Erguss können sich die Zuschauer in Zeitlupe angucken. Da wäre vielleicht mehr drin gewesen (in Julians Schwanz meine ich), aber hey: Keiner ist perfekt und ich würde Julian trotzdem nicht eintauschen wollen… oder von der Bettkante stoßen 🙂

Kneel & Pray Lucas & Julian 10

Am Ende plaudern die beiden sogar noch ein bisschen auf tschechisch miteinander (sinngemäß: „War da jemand? Hast du was gehört?“) und ich bin schon gespannt, wie die zweite Szene werden wird… Ob der Herr Pfarrer seinen inneren Sündendruck noch loswerden wird oder nur seinen Druck in den Eiern?

[fvplayer src=”http://s3m.staxus.net/trailers/uniforms/down-and-dirty.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2016/11/Kneel-Pray-Lucas-Julian-7.jpg”]

17 thoughts on “Video Vorschau 24/11: “Kneel & Pray” Sz. 1: Geile Twinks finden während eines spritzigen Fickfests die ewige Glückseligkeit am harten Schwanz des anderen!

  1. Oh man, Julian ist so eine geile Sau, er ist ein bildhübscher Junge mit einer Topfigur und einem supergeilen Schwengel. Jedesmal wenn ich ihn anschaue tut sich direkt was in meiner Hose, mein Schwanz wird steinhart. Oh man was würde ich geben einmal ihn zu küssen oder richtig geilen versauten Bareback zu haben. Julian ist nicht weniger hübsch, er ist leicht feminin und ebenfalls eine geile Ratte. Kanns gar nicht mehr abwarten das Video zu sehen.

  2. Dieter, was denkst du? Dieser Schnitt ist für mich einer der schlimmsten überhaupt. Da wird das Loch schön vorbereitet, man sieht im Hintergrund unscharf noch Julian nach dem Gel greifen, im Kopfkino gelt er seinen Schwanz schön ein – und dann Schnitt und er ist bereits tief drinnen und am Ficken. Typish John. Und die Priesterklamotten schauen aus wie Faschingskostüme. Und die Sakristei ist wieder mal das Studio. Für wie dumm hält John die Zuschauer? Nun ja, angesichts des Top-Ratings (besser als der einmalig tolle Dreier von vorgestern) habe ich Unrecht und er Recht. Die Mehrheit scheint das zu schätzen. Ich hatte ja mal eine längere Unterhaltung mit einem Pornoproduzenten (ich hab dir, glaub ich, davon geschrieben, Dieter). Er hat gemeint: “Gib ihnen einen großen Schwanz, und ihr Gehirn fällt aus.” Er hat die Zuschauer gemeint und offenbar recht behalten.

      1. Ja – “Glückwunsch, es ist ein Junge” 🙂 sau lustig – und wenn sogar jemand wie Titus Probleme hat, dann muss Chad ja noch mächtiger sein als wir vom Zuschauen aus beurteilen konnten!

  3. Hi Theo, ich habe ebenfalls (auf englisch) auf der Staxus Seite meinen Kommentar gepostet. Ich verstehe das mit den Schnitten was du meinst und stimme dir hier im Großen und Ganzen zu. Ebenfalls die “Lumpen” lol wirken wie von einer Faschingsparty übriggeblieben. Das teile ich. Jedoch wirst du mir sicher nicht widersprechen dass Julian neben dem süßen Peruaner ein Boy wie aus dem Bilderbuch ist oder? So ein hübsches Kerlchen sieht man selten. Der feminine Lukas ist auch ein Hingucker… Naja John hat so seine spezielle Art zu filmen, muss und kann man nicht immer mögen aber ich bin dennoch von den meißten Staxus Clips begeistert, es macht Spass ein treues Mitglied zu sein und das bin ich schon üüber 3 Jahre konstant! Grüße aus Düsseldorf, Chris

  4. Hallo Chris, ich freue mich über deine persönliche Nachricht. Ich finde es immer interessant, mich mit Männern direkt auszutauschen und ihre Ansichten kennen zu lernen, auch wenn wir nicht immer ganz einer Meinung sind. Sehr interessant finde ich auch, dass sich mehrere (oder viele) Staxus-Mitglieder sehr stark mit “ihrer” Seite identifizieren. Das wird von der Seite, bei der man Wertungen hinterlassen kann, und auch hier im Blog, den Andi nett betreut, clever gemacht: das “Familiengefühl” wird genährt und die Wertungen fallen dann auch besser aus … Chris, auch ich halte viele der Knaben für wunderschön, das schreibe ich auch immer wieder. Julian gefällt mir sehe, und Lucas ist zum Niederknieen. Ich habe das ja auch in meinen Kommentaren zum Ausdruck gebracht. Womit ich persönlich halt wenig anfangen kann, ist Johns Art, Filme zu schneiden, das ist nicht meins. Ich habe mal länger mit Michael Burling gesprochen, der eine Zeitlang zusammen mit John die Staxus-Pornos gemacht hat. Er hat keine gute Meinung über John, da ich das aber alles nur vom Hörensagen kenne, möchte ich nicht ins Detail gehen. Was aber offensichtlich ist: John hat eine klare Vorstellung von einer Szene, und die Jungs müssen das dann umsetzen. Manchmal ist die Umsetzung schwierig, und wenn es Probleme gibt, muss halt wieder ein Schnitt her. Ich selbst hätte diese Vision, die Jungs einfach machen zu lassen und mit der Kamera draufzuhalten. Das ist sicherlich nicht bei allen Jungs möglich, manche brauchen wahrscheinlich Johns Führung. Bei echt schwulen geilen Profis wie Lucas, Angel, Kris oder Ray wäre das aber der Pornohimmel, denke ich. In diesem Sinne, Chris, sind meine Kritikpunkte zu sehen! Liebe Grüße aus Wien nach Düsseldorf

  5. Frage an Andi: An welches Tierchen erinnert dich Julians Eichel? Ich hab jetzt genau hingesehen, komme aber zu keinem Schluss???

    1. Tierchen würde ich nicht sagen 🙂 Eher ein ausgewachsener Hengst. Nicht, dass ich Pferden oft zwischen die Beine schauen würde, aber wenn man mal ein Pferd dabei gesehen hat, wie es … gepinkelt hat oder einfach einen stehen hatte, da schaut die Eichel genauso aus wie die von Julian. Klar, nicht so groß, aber die Form, das etwas abgeflachte… finde ich halt 🙂

  6. Theo, auch mir gefällt es absolut mit anderen Mitgliedern in den Dialog zu gehen, zu erfahren was andere geil finden und Meinungsverschiedenheiten ebenfalls sportlich zu diskutieren. Du kannst ja mal, was du wahrscheinlich auch längst festgestellt hast die vorherigen und auch ältere Videos anschauen. Unter meinem Namen “Chris” poste ich sicherlich schon über anderthalb Jahre auf englisch meine Meinungen. Viele deiner habe ich auch gelesen und muss sagen das wir vieles teilen und einer Meinung sind, insbesonders was die Boys angeht und den geilen Sex den sie haben. Du hast recht, was John vermutlich nicht kann oder will ist die Boys von sich aus mehr aus sich herauskommen zulassen, und bei den Boys die du oben erwähntest wäre dies sicher möglich und sogar wünschenswert. Übrigens sind deine oben erwähnten Boys meine Favoriten, neben einigen die leider von der Bildfläche verschwanden. Was ich bei Staxus (im Gegensatz zu anderen Labels) sehr positiv finde sind oft die netten Intros, insbesonders wenn man auch die Stimmen der Boys hören kann. Leider wurde auf meinen Vorschlag mehr “Behind the scenes” bisher nicht eingegangen. Ich finde es toll die Boys einmal “privat” kennenzulernen…der absolute Knaller für mich war der Peruaner, meine Güte ich glaube ich habe an einem Tag noch nie soviele “Erleichterungen” gehabt, wenn du verstehst…lach..gerne können wir im Dialog bleiben…Grüße ins schöne Wien, der Chris

  7. So habe mir nun in Ruhe den Film angeschaut. War ja schon vorgewarnt wegen den Schniit. Theo genau so dachte ich mir es auch…. Da sieht man vorher wie das Loch vorbereitet wird, der Schwanz steht …. und will rein…gerade der Anstich ohne Gummi ist doch ein Höhepunkt ..und dann der “Schnitt”? …Aufeinmal isser drin…Meine Befürchtung wurde war .. Der Film wirkte in vielen Szenen, als hätten die gaylen Models eine “Bremse” drin, die wollten/könnten mehr…durften aber nicht. An den Models lag es wohl nicht, das Stöhnen von Lucas (mache mir da mal ne MP3 ..anstatt Lieder, stöhnen von Lucas?) wirkte echt… Aber alles irgendwie gebremst. Mir fehlt in den Staxus Filmen vielfach die ungebremste Gaylheit (wie z.b in den Corbin Fisher oder Helix Produktionen), oder das Sprechen (auch wenn man es wohl net versteht,.. Los fick mich ..mal auf Tschechisch..würde wohl auch unseren Wortschatz erweitern?) … Die Models von Staxus sind überwiegend zweifels allererste Sahne..der eine mehr der andere weniger..daran dürfte es wohl nicht liegen….Ich habe mittels Übersetzungsprogramm mir die Kommentare der User angeschaut, auch so mal die der letzten Filme, nun ja wie hat Theo oben gesagt: “Gib ihnen einen großen Schwanz, und ihr Gehirn fällt aus.” … Recht haste ….Die Schluss Szene so ab ca der 17 Minute ist schon Scharf, wie Lucas stöhnt, dann der Blick auf seinen steifen Schwanz, der dann ohne Handanlegen abspritzt.. Sind schon allerste Sahne. Julian und Lucas 5 Sterne, der Film selber 4 Sterne. Muss aber auch sagen die “Stellungsschnitte” in den Film waren gegenüber den “4er” ja fast eine andere Welt. . Ansonsten schliese mich Theo und Chris Meinung überwiegend an….

  8. Hey Chris und Dieter, ich finde diese Diskussion sehr nett! Habe grade entdeckt, dass sich Pasqualux auf der Staxusseite über einen “ewigen Nörgler” beschwert. Schätze, er hat damit mich gemeint. Finde ich witzig – gerade er, dessen ständige salbungsvolle Schönfärberei mich schon ein bissl nervt (er hat, seit ich die Kommentare lese, vielleicht zweimal nicht 5/5 gegeben und ist einfach von allem und jedem voll begeistert), fühlt sich von mir genervt. Cool 😉

  9. Über meine Wenigkeit hat er sich auch schon beschwert, man kann nunmal nicht immer 5 von 5 Punkten geben, Theo….aber er findet alles immer geil – wir können differenzieren! Darf ich fragen wie alt du bist Theo, bist du auch schwul?..weil viele sind ja bi hehe ich bin zarte 31 geworden und stand immer schon auf jüngere Boys

  10. Ja wenn man nur Sex sucht ja aber ich sage dir hier in Düsseldorf wo die Szene recht klein und bescheiden ist,anders als Köln ist es sehr sehr oberflächlich, vermutlich in Wien ist das ned anders. Ich bin jedes Jahr 1-2x in Tirol in Österreich Kufstein oder in Scheffau am Wilden Kaiser in einem Gayhotel!, von dort fahren wir eine dreiviertelstunde nach Salzburg da gefällt es mir richtig gut und die Jungs sind auch fesch 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *