Video Vorschau 23/07 “Too Big To Fail”, Sz.1: Süßer Twink wird von einem schwarzen Monsterschwanz hart rangenommen!

Das ist sie also, die lang erwartete erste Szene mit dem neuen schwarzen Super-Hengst Marcus Campbell!

Es heißt ja immer: Je länger die Vorfreude, umso größer das Vergnügen. Lasst uns zusammen schauen, ob sich das Warten gelohnt hat:

Der heiße interracial Porno fängt damit an, dass Marcus und Martin Rivers zusammen auf einem Bett liegen. Martin himmelt den Neuen regelrecht an und Marcus erzählt kurz was – und dann passiert’s: Marcus streichelt Martin wie einen Welpen unter dem Kinn! Das mag vielen total unwichtig erscheinen, aber für mich ist das ein unbewusster Ausdruck dafür, was Marcus in Martin sieht: Einen jungen Welpen, den man streicheln und verwöhnen muss. Und dem man einen Knochen zum Knabbern hinhält 🙂

Martin gefällt mir in jeder Szene – aber hier irgendwie besonders. Wahrscheinlich liegt es einfach an der Frisur, aber irgendwie ist er heute noch hübscher als sonst.

Damit der Zuschauer nicht gleich alles sieht, haben Marcus und Martin noch Unterhosen an. Es dauert aber nicht lange, bis Martin an der fetten Beule in Marcus’ weißer Hose reibt und den sich dann herausspringenden schwarzen Lümmel direkt ins Maul stopft!

Martin schaut immer so unschuldig aus, aber der Boy geht ab wie eine Rakete! Er wollte ja unbedingt einer der Jungs sein, die als erste vom neuen schwarzen Burschen naschen dürfen – und sein Wunsch war den Herren bei STAXUS Befehl!

Schon in der 3. Minute (!!) deepthroated Martin den neuen Kerl – und der schiebt sein Ding gnadenlos in Martins Rachen. Das ist nicht nur normaler Oralsex, das ist richtiges Deepthroating. So geil, dass an Marcus’ Schwanz noch Martins Spucke hängt, als der wieder rauszieht!

Martin, ich LIEBE dich! Keiner hat so schön beim Deepthroating ausgeschaut wie du 🙂

Marcus ist aber auch nicht schlecht 🙂 Besonders geil ist, als er Martins Loch leckt. Nicht nur ein paar Sekunden, sondern wirklich schön ausgiebig – und dann macht er das, was Neulinge daheim bitte nicht ohne entsprechende Vorbereitungen nachmachen sollten: Er setzt bei 08:30 an Martins Hintertürchen an – und bei 08:40 steckt er schon so drin, dass er richtig losstoßen kann!

Es dauert noch ein bisschen, bis die beiden die richtige Stellung gefunden haben – aber dann kennen sie keine Grenzen mehr. Martin steckt die fette schwarze Wurst weg wie ein Profi und genießt den Ritt so sehr, dass er seinen schon heute legendären 7-Schuss-Orgasmus abfeuert! 

Den muss man als schwuler Kerl gesehen haben, das ist einfach wunder-wunderschön – und hoch erotisch!

Ebenso erotisch ist Martin nochmal am Ende, als er wieder seinen Welpenblick vom Anfang aufsetzt und wie ein Schoßhündchen (verzeiht den Wortwitz) zu seinem Herrchen aufschaut.

Ob sich dieser Film ab Sonntag auf Staxus.com lohnt? Ich glaube, diese Frage habe ich ausführlich beantwortet. Aber für alle, die nur die Kurzfassung wollen: JAAAA!!

[fvplayer src=”http://s3m.staxus.net/trailers/raw/a-monster-black-dick.mp4″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2017/06/1-08.jpg” width=”1280″ height=”720″]