Video Vorschau 12/02: “Do Me Daddy” Sz.2: Traurige zarte Schönheit wird von muskulösem Hengst zurück ins blühende Leben gefickt!

Ach mein armer, armer Lucas Drake!

Er tut einem wirklich leid, wie er zu trauriger Musik ganz traurig auf den Bahngleisen mit seiner zerrissenen schwarzen Hose daherläuft, wie er wie ein Häufchen Elend am Wegrand dasitzt und scheinbar keinen Lebenswillen mehr hat. Er legt sich sogar auf die Gleise und wartet auf einen Zug, der ihn aus seinem unendlichen Leid zu erlösen vermag.

Armer, dummer Junge!!!!

Gut, dass ein starker Mann in der Nähe ist und Filip Bethsaida das mögliche schreckliche Ende eines der schönsten Jungs dieser Welt realisiert und beherzt eingreift. Er nimmt ihn auf seine Arme, trägt ihn den ganzen Weg bis nach Hause und setzt den Streuner erstmal in die Badewanne.

Lucas schaut immer noch extrem traurig und apathisch, aber mit dem heißen Wasser aus seinem zierlichen Körper und der Seife, die Filip auf seinem Body verreibt, taut er allmählich auf.

Do Me Daddy Sz 2 3

So nobel Filips Motive anfangs auch waren – er kann sich halt einfach nicht verstellen und widmet den herrlichen Schwanz des jungen Lucas mehr Aufmerksamkeit, als es ein heterosexueller Lebensretter wohl täte. “Zum Glück!”, sage ich da nur, denn das ist nicht nur genau das richtige, um Lucas aus seiner Starre zu holen, sondern auch um die Schwänze aller Zuschauer richtig schön hart werden zu lassen.

Mein bestes Teil schwillt gerade schon wieder an, wenn ich nur daran denke, wie extrem sinnlich Filip den zarten Lucas gewichst und berührt hat. Normalerweise schaue ich mir lieber zwei fickende Jungs an als einen älteren (älter als Lucas), sehr muskulösen Mann an, der einen Boy wichst. Hier aber ist es Regisseur John Smith gelungen, das so sinnlich und so schön für die Augen zu machen, dass kaum jemand diese Einseif-Wichs-Einlage überspringen wollen wird. Ich jedenfalls habe jeden Moment davon genossen.

Do Me Daddy Sz 2 4 Do Me Daddy Sz 2 5

Klar, wenn Lucas vollends der alte ist und in Filips rote Unterhose greift, dann wissen wir alle, dass der Boy Bock auf einen Ritt hat – und den soll er auch bekommen!

Filip nimmt den ehemals Lebensmüden gut ran und zu sehen, wie ein Kerl, in den Lucas von der Statur her zweimal reinpassen würde, so einen zarten Bengel die Arschfotze drillt…. das hat schon was 🙂 Lucas Schreie tun nebenbei bemerkt ihr übriges 😉

Besonderes Highlight dieses Pornos ist neben der anfänglichen Fremd-Wichs-Show Lucas hands-free Samenerguss. John Smith hat mir ja erzählt, dass Lucas sehr oft am Set ohne Hand anzulegen abspritzt und auch hier erfreut uns der junge Tscheche mit dem Anblick eines harten Pimmels, aus dem ohne Herumhantieren die Sahne beim Gefickt-Werden rausläuft.

All das macht diesen Porno selbst für Nicht-Daddy-Liebhaber überaus sehens- und genießenswert und Lucas baldiges Interview wird euch seinen Porno auf STAXUS.COM bestimmt nochmal anschauen lassen wollen 🙂

[fvplayer src=”http://s3m.staxus.net/trailers/raw/horny-rescue.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2017/02/Do-Me-Daddy-Sz-2-2.jpg”]