Video Vorschau 17/08 “Too Big To Fail”, Sz.3: Großer schwarzer Schwanz belohnt süßen Burschen mit einem vollgewichsten Arschloch!

Aladin rieb an der Wunderlampe und der Dschinn erschien – hier reibt Connor Rex an einem Kissen und Marcus Campbell erscheint!

Zu Beginn der 3. Szene aus “Too Big To Fail” geht es schnell ans Eingemachte: Marcus wird immer deutlicher, kristallisiert sich immer mehr aus dem Äther heraus und lässt gleich mal die Unterhose nach unten rutschen. Er hält Connor seinen Allerwertesten hin – und da fällt mir auf, wie groß Connor ist. 

War der schon immer so groß oder hat der kürzlich einen Schuss nach oben gemacht? Irgendwie hatte ich Connor immer mehr als einen eher kleiner gewachsenen Burschen vor meinem geistigen Auge, aber wie er da so auf der Couch sitzt, mit nackten Füßen (oh, selbst die sind bei Connor zum Anbeißen!), da ist er ja ein richtiger großer Mann geworden 🙂 Scheint so, als täte ihm der viele Sex bei STAXUS gut – vielleicht ist es das viele Protein, das er hier bekommt?! 🙂

Marcus greift nach Connors Hand, führt sie zu seinem Schwanz, Connor fängt an, sanft zu wichsen – und das war’s dann mit dem Thema “sanft”. Alles was jetzt folgt ist bester Hardcore-Porno mit einer fetten schwarzen Wurst, die in einen süßen jungen Burschen einfährt.

Irgendwann werd’ ich es schon mal gesagt haben, dass ich kein ausgenommener interracial Fan bin. Ich verstehe alle, die es sind – aber mir persönlich sind zwei weiße Jungs genauso lieb. Diesmal, das muss ich sagen, hat mir so ein interracial Porno ausnehmend gut gefallen. 

Ein Grund: Connor steckt das Ding weg wie ein Held. Was dem “normalen” Zuschauer schon beim Hinschauen weh tut, das packt Connor wie ein großer Junge und vor allem beim ersten Eindringen schaue ich mir persönlich immer gerne das Gesicht des Bottoms an.

Daran sieht man immer viel besser als am Schwanz selbst, wie gut oder schlecht er eindringt – und Connor’s Gesicht würde ich mir sowieso als Großdruck an die Wand hängen 😀

Bei etwa 08:10 findet der Anstich statt und Connor ist zunächst ganz und gar bei sich: Er konzentriert sich voll und ganz auf sich und das Gefühl des eindringenden Schwanzes – und einmal mehr überrascht es mich, wie wenig Gleitmittel die Jungs benutzen.

Es gibt einige schöne Ass to mouth- Szenen und wenn Connor auf Marcus aufsitzt ist es bis zum Höhepunkt des Films nicht mehr weit: Marcus besamt Connors gut gerittenes Loch und als Connor-Fan möchte man das einfach nur von seinem geilen Arsch ablecken!!

Wenn mein anderer Schwarm Martin Rivers nicht im Raum ist, dann würde ich ihn mit Connor Rex betrügen – aber verratet das nicht Martin! haha

Den kompletten Ritt auf Marcus’ Kolben könnt ihr euch am 17. August auf Staxus.com anschauen – und heute schon den extra langen Vorschaufilm hier im Blog:

[fvplayer src=”http://s3m.staxus.net/tubesite-trailers/too-big-to-fail-scene-3.mp4″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2017/06/3-07-2.jpg” width=”1280″ height=”720″]