Rodion Taxa – lieber Top oder Bottom?

Schon bald gibt es hier im Blog neue Bilder vom Sommer-Shooting mit Rodion Taxa – aber bevor es so weit ist, schauen wir uns doch kurz Rodion’s beeindruckenden Wandel vom klassischen Top zum leidenschaftlichen Bottom an und fragen uns, in welcher Position er uns mehr anmacht.

Angefangen hat Rodion ganz klassisch, wie wohl die meisten Kerle, die noch nie zuvor einen Porno gedreht haben, als Top. Da stach er in Peter Polloc rein, und der ist ja der perfekte Bottom, also hat das schon gepasst:

Aber – und jetzt kommt das Aber – irgendwie scheint ihn das nicht so recht umgehauen zu haben. Irgendwie… scheint ihm was gefehlt zu haben. Schaut euch nur mal den Gesichtsausdruck auf diesem Foto an:

lol

Und siehe da – bei seine nächsten Dreh hat Regisseur John Smith die Rollen vertauscht und Joel Tamir als Top besetzt, sodass Rodion den Bottom machte – und guckt euch jetzt mal im direkten Vergleich Rodion’s Gesichtsausdruck an:

Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus beidem, was Rodion anmacht, denn er ließ es sich nicht nehmen, in der gleichen Szene Joel zu ficken:

Seitdem scheint es mir, als habe Rodion richtig Gefallen am Einlochen vor der Kamera gefunden und er traute sich sogar, bei dem Fetisch-betonten Studio MyDirtiestFantasy.com mitzumachen. Aber das schauen wir uns ein anderes Mal an…. Vor allem, wie geil er da rangenommen wurde (als Bottom! 😀 )

In welcher Rolle gefällt er euch besser? Oder ist es genau seine Flexibilität, die ihn so attraktiv macht?