Neue Szene: Staxus Klassiker: Body Heat – Szene 6 – Remastered in HD

Ach, das sind Probleme, die möchte ich auch einmal haben:

Alex Stevens sitzt auf einem Felsen, das Meer blubbert im Hintergrund und er teilt uns gedankenversunken mit, dass sein eigentlicher Freund Julien daheim auf ihn wartet, aber er ja so gerne Sex mit seinem Schwarm Thomas Dyk haben möchte…

Armer Kerl, oder? Zwischen zwei Männern hin- und hergerissen – und das schlimmste daran ist: Er kann sie alle haben! Ja, das Leben ist ungerecht, aber genug lamentiert: Jetzt schauen wir uns an, wie Alex die Abwesenheit seines Freundes schamlos für ein kleines erotisches Abenteuer ausnutzt:

Die ganze Crew stürzt sich am Anfang der Szene nämlich nackig ins Wasser – und heraus kommen Alex Stevens und Thomas Dyk, Händchen haltend, ihre Pimmel noch ganz schrumpelig und klein (ich sage nur kaltes Wasser). Und was hilft gegen schlaffe Pullermänner? Knutschen und Fummeln, richtig!

Also lehnt sich Thomas gegen einen Felsen, der seinem Schwanz in Sachen Festigkeit wohl nur wenig voraus hat und lässt sich genüsslich einen blasen, während im Hintergrund das Mittelmeer wogt. Ich sage euch: Ein ganz wunderbarer Anblick – das Meer und Thomas auch 😉

Naja, jedenfalls macht Alex irgendwann die Beine breit, lässt Thomas in sich fahren und der Zuschauer steht vor dem Problem… Soll er nun den Schwanz im Auge behalten, wie er da so rein- und rausflutscht? Soll er eher Alex angucken, wie er sich in einer weiteren Glanzrolle als Bottom zeigt – oder doch eher auf die Legende Thomas Dyk, der, egal wie oft man ihn schon gesehen hat, nichts an Reiz einbüßt?

Das Ende ist ebenso sehenswert wie der Anfang des Films – und selten hat mir ein Klassiker so viel neue Impulse gegeben. Was soll ich mehr sagen? Außer vielleicht, dass ich mir das erste Bild hier GAAANNZ groß über´s Bett hängen würde 🙂

awesome-aerobic-display-02 awesome-aerobic-display-07 awesome-aerobic-display-11 awesome-aerobic-display-14