Neue Szene: Raumpfleger beschert seinem scharfen, geilen Chef einen grandiosen Fick!

[stag_intro]Soso, das ist er also, der neue Stern am schwulen Pornohimmel.[/stag_intro]

Zumindest möchte das Kris Blent (siehe erstes Foto) gerne sein, denn nach eigener Aussage ist er bereit, alles, wirklich alles dafür zu tun, als großer schwuler Pornostar rauszukommen.

a-furious-fucking-03

Staxus war ihm bei der Erfüllung seines Wunsches gern behilflich – und wenn man sich die ersten Kommentare der Mitglieder zu seiner ersten Szene anschaut, dann muss man sagen: Gut gemacht, Kris (und Staxus!). Viele freuen sich, einen so attraktiven (und unheimlich schlanken), jungenhaften Burschen auf der Seite Willkommen heißen zu dürfen – und jeder, der sich dieses Video angeschaut hat, ist sicherlich ein paar Gramm leichter geworden… Entweder, weil er beim Wichsen so ins Schwitzen gekommen ist oder weil er einen Schuss nach dem anderen abgefeuert hat!

Die Darsteller: Da wäre einmal Kris Blent, der unangefochtene Star dieser Szene, denn er sagt hier als Top, wo es langgeht. Dass er in seiner aller ersten Szene den Ficker macht, finde ich ganz passend, weil das uns hilft, seine Stecher-Qualitäten gleich richtig einzuschätzen. Er kann aber auch einstecken – aber das erfahrt ihr demnächst genauer in einem eigenen Blog-Eintrag 😉

Yuri Adamov, der russischen Super-Power-Bottom-Twink-Schwanzlutscher-der-Extraklasse, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dies ist sicherlich NICHT sein erstes Video und ich hoffe, dass noch viele weitere mit ihm folgen werden! Wie immer kommt er bei seinen Fans dadurch gut an, dass er den unstillbar hungrigen und gierigen Bottom mimt, dem es nie genug wird. Nie genug Gestoße, Geficke oder Besamen. Yuri hält Arsch und Maul hin – eigentlich jedem und immer 😉 Aber genau solche Jungs brauchen wir doch beim Porno, oder?

a-furious-fucking-12 a-furious-fucking-14

Die Handlung: Yuri ist ein gaaaanz wichtiger Chef einer gaaaanz wichtigen Firma, sitzt in seinem Chef-Stuhl und sieht dem Raumpfleger aka Putzmann Kris beim… Putzen zu! Da Kris, wie gesagt, alles tun würde, um groß rauszukommen, hält er sich nicht lange mit Putzen auf, sondern arbeitet sich nach oben. Und wie ginge das leichter (und angenehmer) als mit dem Chef zu schlafen? Gesagt, getan: Yuri wird im Verlauf dieses Pornos ordentlich durchgestoßen und kommt in den Genuss von Kris´ holländischer Pracht-Nudel, die ein wahrlich schöner Anblick ist!

Die Schmankerl: Ein Höhepunkt der Szene ist sicherlich der harte Sex um die 22. Minute herum, in der der “arme” Yuri dermaßen gestoßen wird, dass es einem beim Zuschauen schon (fast) wehtut und er einem (fast) leidtut! Kris hält sich in keiner Hinsicht zurück (na klar, er will uns ja zeigen, dass er das neue Sternchen am Himmel ist) und rotzt sein Sperma auch einfach in Yuri´s wund gerittenes Arsch-Loch ab! Dass Yuri´s Rosette sich danach gar nicht mehr ordentlich schließen will, ist klar, oder?

Die Zusammenfassung: Wer nicht findet, dass Kris ein bisschen zu ernst oder böse guckt, wird diese Szene und den derben Sex genießen! Zwei tolle Models, ein Schuss in den Arsch und eine Rosette, die sich bestimmt ein paar Stunden Auszeit nehmen musste!

a-furious-fucking-17 a-furious-fucking-21