Neue Szene: Polizisten werden übergriffig und packen für vier süße, geile Bürschlein ihre Kolben aus! Teil 2

Nahtlos schließt Teil 2 des Gruppenficks um die zwei Polizisten Nick Vargas und Troy Vara dort an, wo er aufgehört hat: Mitten beim Ficken!

hard-cocks-heavy-balls-04

Ja, man muss es so schamlos sagen: In dieser Fortsetzung geht es nicht ums Blümchenpflücken, nicht ums Kuchenbacken, nein! Alles dreht sich um SEX, Ficken und Rammeln. Warum das Wörtchen „dreht“ hier eine zweideutige Anspielung ist, werdet ihr in drei Minuten erfahren, wenn ihr meine Szenen-Kritik gelesen – oder den Film gesehen – habt.

Die Handlung: Wie gesagt, die Szene beginnt mitten im Getümmel damit, dass die Jungs sich erst noch schnell einen blasen, bevor Nick Vargas sich Yuri Adamov hernimmt und ihm sein fettes Teil zwischen die Arschbacken schiebt! Zeitgleich fickt Troy meinen Liebling Ray Mannix nur wenige Schritte davon entfernt von hinten in die Jungs-Fotze, während Benjamin Dunn und Noah Matous alle Hände voll zu tun haben, ihre Pimmel in Yuri oder ineinander zu versenken 😉

Als sich dann Ray und Troy zu den anderen Rammlern dazu gesellen, sind alle sechs Darsteller auf einmal im Bild und ihr könnt euch aussuchen, wem ihr eure Aufmerksamkeit schenken wollt.

Die Schmankerl: So viele Pimmel auf einmal sind ja schon ganz was tolles und großartig, aber so richtig heiß wird es dann, wenn Yuri, Ray und Noah einen Kettenfick vollziehen: Ray steckt in Yuri, Noah steckt in Ray – und der bewegt seine Hüfte so schnell vor und zurück, dass sich ein Vergleich mit einem Presslufthammer wirklich anbietet!

Wer Noah kennt, der weiß, dass man dieses versaute Bürschlein aber mit einer reinen Rolle als Top nicht glücklich machen kann. Deshalb macht Nick bei dem Kettenfick auch noch mit und schiebt sein Teil, das ja gerade noch in diversen Mäulern war, in Noah´s Arsch-Loch!

hard-cocks-heavy-balls-07

Ihr denkt, besser geht es nicht mehr? Oh, da täuscht ihr euch: Am Ende setzen die Jungs Yuri auf einen Drehstuhl und derjenige, bei dem Yuri´s Arsch landet, darf seinen Pimmel in ihn stecken! Das wäre doch mal eine Idee für ein schwules Geburtstags-Spielchen. Ich wette, da kommt Stimmung auf!

Einziger Wermutstropfen: Die Jungs spritzen am Ende der Szene nicht ab. Nach guten 21 Minuten voller geilen Gruppensexes endet die Szene abrupt ohne „happy end“… Ich vermute mal stark, dass die Samenergüsse der Jungs als Extra auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden sind. Oder einer der Techniker hat beim Schneiden des Films versagt, weil er die Hand nicht aus seiner Hose bekommen hat. Verstehen könnte ich das ja…

Die Zusammenfassung: Trotz des abrupten Endes ist diese Szene ganz klar der beste Gruppensex, den Staxus dieses Jahr auf die Beine gestellt hat! Wer Orgien mag, wird diese lieben!!!

hard-cocks-heavy-balls-10