Neue Szene: Polizisten werden übergriffig und packen für vier süße, geile Bürschlein ihre Kolben aus! (Teil 1)

[stag_intro]Mich haut´s vom Stuhl![/stag_intro]

Ich wusste zwar, dass Teil 1 dieses Polizei-Gruppen-Orgien-Ficks ein Kracher sein würde (ich durfte ja schon vor der Veröffentlichung einmal kurz reinschauen), aber dass er so toll werden würde, hätte ich nicht gedacht! Da war ja mehr Arsch-Lecken und Schwanz-Lutschen drin als in den letzten 10 Szenen zusammen 😉 Aber ruhig Blut, eins nach dem anderen:

temptation-of-hard-cocks-02

Die Handlung: Der Anfang dieser zweiteiligen Szene ist WIRKLICH sehenswert! In Nick Vargas schlummert ja ein richtiges Schauspieler-Talent! Ihr müsst seine Mimik sehen, wie er darüber berichtet, was vorgefallen ist und er drückt sogar ein Krokodiltränchen heraus, als er gesteht, dass er als echter, männlicher, standhafter Polizist einfach von seiner Lust überwältigt worden ist und mitficken musste! LOL Einfach brilliant! 😉 Troy Vara, sein Kollege, schildert die ganze Sache nicht so dramaturgisch ausgereift, aber hey, nicht jeder ist der geborene Entertainer!

Es geht also um folgendes: Eine Gruppe wilder Strolche, die “Prag Gang”, hat sich ein neues Opfer von den Straßen der Stadt geschnappt, es entführt und gefickt. Dass kein anderer als Yuri Adamov, den wir in einer hautengen Jeans noch eine Straße entlanglaufen sehen, das Entführungsopfer ist, sollte uns alten Porno-Veteranen mittlerweile nicht mehr befremden. Dass Yuri von Benjamin Dunn (der ja auch schon in vergangenen Produktionen Leute entführt hat und nie dafür belangt worden ist) verfolgt und entführt wird, lässt schon einen Vorgeschmack auf das zu, was sich da anbahnt:  DER FICK DES JAHRES!

Die Darsteller: Warum? Weil neben Benjamin (ein schöner, groß gewachsener, attraktiver Bursche mit langem Prügel zwischen den Beinen) und Yuri (der eigentlich machen kann, was er will, weil er ein echt verrückt nach Pimmeln ist) auch noch weitere Porno-Größen mitmachen, darunter mein LIEBLING Ray Mannix (ach, ich schmelze schon dahin, wenn ich nur seinen Namen schreibe), Noah Matous (den ich unter den Top 5 der Staxus-Darsteller sehe) und eben Troy Vara, der zwar auch adrett ist, aber, so finde ich, bei dieser Besetzung an letzter Stelle stehen sollte. Ihr seht also: eine hochkarätige Besetzung mit erfahrenen Jungs!

temptation-of-hard-cocks-05

Die Schmankerl: Der Film IST das Schmankerl: Da man eine Orgie ganz schlecht beschreiben kann, solltet ihr sie euch wirklich selber ansehen – tut euch bitte den Gefallen! Zu sehen, wie Ray sowohl Benni als auch Yuri einen bläst; wie Benni Yuri´s Arsch erst minutenlang ausleckt, ihn dann mit Gleitgel beträufelt und dann fickt; wie die Polizisten Troy und Nick plötzlich bewaffnet das Haus stürmen, sich die Jungs auf den Bauch legen müssen (bricht denen da nicht der Ständer ab?!); wie sich Troy und Nick ihr persönliches “Spielzeug” aussuchen und wie sich Troy dann anal über meinen Schatz Ray hermacht… Wollt ihr euch das alles wirklich entgehen lassen?!?!

Die Zusammenfassung: Ich bin beeindruckt – von Nick´s schauspielerischem Talent und seiner Mimik; glücklich – so einen tollen Gruppenfick gesehen zu haben; verliebt – schließlich macht Ray mit; restentleert und erschöpft – fragt nicht, wie oft ich seit gestern… naja, ihr wisst schon 😉

Toll! Toll! Toll! Der einzige Wermutstropfen ist, dass wir bis zum 13.September warten müssen um zu erfahren, wie es in der Geschichte weitergeht… Das ist ja wie Warten auf´s Christkind 😉

temptation-of-hard-cocks-12