Neue Szene: Nick Vargas verfolgt diesen Burschen erst gnadenlos, dann fickt & besamt er ihn!

[stag_intro]So können sich Geschmäcker unterscheiden![/stag_intro]

Die neueste Szene mit Nick Vargas & Calvin Rose, die einen Militär-Porno gedreht haben, scheint ihren Kommentaren zufolge bei den Staxus-Mitgliedern nicht zu Herzrasen und feuchten Träumen geführt zu haben, obwohl ich ihn ganz gut fand. Schauen wir uns die Szene doch einmal im Detail gemeinsam an:

Die Darsteller: Nick Vargas, einer der beiden Gay-for-pay-Brüder, mimt hier den strengen Soldaten und macht in seiner Uniform eine gute Figur. Daran kann es also schon mal nicht liegen. Sein Szenenpartner ist ein Staxus-Neuling namens Calvin Rose: Ein etwas blasser junger Bursche mit Tätowierungen am Körper. Nicht unattraktiv, aber auch nicht der Typ Mann, der dich sofort mit einem Blick vom Hocker wirft. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, aber soooo hässlich ist Calvin wirklich nicht:

hunted-and-fucked-06 hunted-and-fucked-07

Die Handlung: Den Anfang dieses Pornos finde ich grandios! Nick verfolgt und jagt Calvin durch Wiesen und hohes Gras und stellt ihn mit Hilfe seiner Waffe schlussendlich bei einem kleinen Häuschen mit Baum. Warum ich den Baum extra erwähne? Weil Nick Calvin gegen diesen Baum lehnt, ihn umdreht und seinen Arsch befingert. Auch Calvin steckt im Laufe der ersten Minuten seine Finger in sein eigenes Arsch-Loch, um sich auf seinen Vorgesetzten, Nick, vorzubereiten. Der stößt dann auch ohne langes bla bla in ihn rein (zuvor hat er sich noch ganz kurz seinen Ständer lecken lassen, damit es wenigstens ein bisschen flutscht) und die nächste gute Viertelstunde sehen wir, wie Nick Calvin bumst. Von hinten, von unten usw. Die Staxus-Mitglieder meinten, der Sex sei zu mechanisch und den Jungs fehle es an Leidenschaft. Hmmm… Da haben wir schon ganz andere Szenen bei Staxus gesehen, die 10 mal schlimmer waren. Mir kam es nicht so mechanisch vor, denn schließlich, wenn man ganz ehrlich ist, geht es doch immer nur ums Rein und Raus… das ist halt eine mechanische Wiederholung 😉

Die Schmankerl: Vielleicht ist es das Fehlen besonderer Höhepunkte, die nur zu einer durchschnittlichen Bewertung durch die Staxus-Mitglieder geführt hat. Einzig wirklich wirklich sehenswert ist der Anfang (kein gutes Zeichen für einen Porno) und das Ende, bei dem Nick auf Calvin´s Gesicht wichst und sich die beiden dann küssen. Ganz am Schluss traut sich Nick sogar, sein eigenes Sperma mit der Zunge in Calvin´s Mund zu schieben, aber das geht viel zu schnell und wirklich ohne Leidenschaft. Da sieht man deutlich, dass er es nur des Geldes wegen macht.

Die Zusammenfassung: Ein Porno mit einem exzellenten Beginn, einer mittelmäßigen Mitte und einem eher bescheidenen Ende, aus dem man viel mehr hätte machen können. Ich mag Militär-Pornos – aber da wäre mehr möglich gewesen.

PS: Das letzte Bild ist doch richtig idyllisch, oder? Mit der Sonne im Hintergrund… schön! Ach ja: Wer Calvin jetzt nicht sooooo mochte, für den gibt es die “gute” Nachricht, dass seine nächste Szene erst im Oktober auf dem Plan steht….

hunted-and-fucked-01 hunted-and-fucked-13 hunted-and-fucked-16