Neue Szene: Glitschig und ölig kämpfen sich diese beiden Schönheiten bis zur absoluten körperlichen Erschöpfung!

Über die musikalische Untermalung der einleitenden Minuten des neuesten Staxus-Pornos kann man wahrlich unterschiedlicher Meinung sein… von Krach bis Lärm fallen mir da unterschiedliche Begriffe ein – aber für andere ist das angesagte Guten-Abend-Schlafmusik 😉

Worüber wir geschmacklich sicherlich nicht streiten werden ist die sinnliche Erotik, die sich aus zwei aneinander reibenden glitschigen Männerkörpern ergibt – vor allem dann nicht, wenn es sich um frische, saftige Männerkörper geht – und schon zweimal nicht wenn es sich um Joshua Levy und Florian Mraz handelt!

Wie der Fan “Christian” so schön hier in einem Kommentar geschrieben hat, ist Joshua “voll lecker” – und dem kann ich nur zustimmen (auch wenn ich nach ausführlicher Recherche doch zu dem Schluss gekommen bin, dass er wie wir Normalsterblichen auch nur über zwei Eier verfügt 😉 )! Bei ihm sticht zwar besonders sein langer Penis hervor, aber das ganze Paket passt einfach! Schlank, nicht zu klein, nicht zu groß, jung, männlich, gutaussehend, Steherqualitäten, … Was will Mann mehr?

Tatsächlich muss ich als hartgesottener Florian Mraz-Fan gestehen, dass selbst ich öfter auf Joshua geschaut habe als auf Flo… Der Joshua HAT aber auch ein langes Rohr, mein Gott! Schaut euch nur mal diese beiden Fotos an, da kann er Flo in den Arsch knallen, obwohl er gefühlte 50 Zentimeter von seinem Hintern entfernt ist (“gefühlte” sag ich 😉 ):

wet-and-wild-22 wet-and-wild-29

Ab der 12. Minute steckt er dann auch (und wenn ich das anmerken darf, keine Sekunde zu spät!) sein Rohr zwischen Florian´s Arschbacken und penetriert ihn wie ein Großer! Wenn der Junge so weitermacht sehe ich eine große Karriere auf ihn zukommen! Dass Flo und Joshua dabei noch ganz ölig vom Anfang der Szene, wo sie miteinander “gekämpft” haben, macht die Sache nur besser.

Das Problem an so großen Pimmeln ist halt aber, dass nicht jeder sie bis zum Anschlag hinten aufnehmen kann. Es wäre nicht das erste Mal, dass jemand “zu groß” gewachsen ist – und auch hier scheint das der Fall zu sein, denn (wenn mir nichts entgangen ist) Joshua steckt während der ganzen Szene nicht einmal bis ganz zum Anschlag in Florian´s Hintertürchen drin. Vielleicht hatte Flo nicht genug Zeit vor dem eigentlichen Dreh, sich auf so ein Kaliber einzustellen, vielleicht ist Joshua´s Latte auch größer als sie im Video erscheint… Jedenfalls ist sie lang UND dick, was erklärt, dass er meistens immer nur seine pralle Eichel in Flo versenkt.

Trotzdem kommen beide damit voll auf ihre Kosten und es muss ja nicht immer alles bis zum Letzten ausgekostet werden.

Schön ist vor allem der Anblick von Joshua´s Eiern, die beim Ficken von Flo und dessen Abspritzer in Zeitlupe vor- und zurückschaukeln 😉 Toll!

Lasst euch die beiden Schönheiten bitte nicht entgehen, ihr würdet wirklich eine geile Szene verpassen (ich sag´s gerne nochmal: Babyöl & Männerkörper: Eine tolle Kombi!). Hier sind wie immer weitere pictographische Unterstützungsmaterialien zu meinen Ausführungen 😉 Viel Spaß damit!

PS: An alle Gewinner der Weihnachts-DVD! Die ist für alle, die ihre Adresse angegeben haben, seit dieser Woche auf dem Postweg und sollte demnächst bei euch eintreffen! Lasst mich wissen, wie sie euch gefällt / gefallen hat und ob wir sowas nochmal machen sollten!

wet-and-wild-03 wet-and-wild-05 wet-and-wild-11 wet-and-wild-19