Beliebteste Posts
Folge uns auf Twitter
Melde Dich für diesen Blog per Email an

Du wirst vom deutschen Staxus Blog per Email über neue Beiträge informiert

Schließe dich 107 anderen Abonnenten an

Werde Staxus-Mitglied !
Advertisement

Neue Szene: Das erste Mal vor der Kamera wird der Arsch dieses Neulings von einem gut bestückten Hengst entjungfert!

Neue Szene: Das erste Mal vor der Kamera wird der Arsch dieses Neulings von einem gut bestückten Hengst entjungfert!

Ach… das erste Mal… 🙂

Bei vielen wird jetzt das Kopfkino anspringen und sie werden sich an den wohl intimsten Moment ihres Lebens zurückerinnern… Bei manchen wird der schon einige Zeit zurückliegen, andere hatten ihn vielleicht gerade erst und manche werden immer noch darauf warten.

rustic-pleasure-01

Was bitte hat diese sentimentale Gefühlsduselei nun mit dem neuesten Staxus-Porno zu tun? Naja, das erste Mal anal wird es ganz bestimmt nicht für Johny Cherry (Foto oben) gewesen sein, denn keiner kann mir erzählen, dass man es, wenn Mann noch nie einen Ständer im Arsch gehabt hat, gleich mit so einem Teil wie dem von Nick Vargas (nächstes Foto) aufnehmen kann – und dann hat Johny Nick´s Schwanz ja nicht einfach nur in sich drin stecken und gut ist – nein, Nick penetriert ihn ja auch gnadenlos…

rustic-pleasure-02

Aber das erste Mal war es für Johny auf jeden Fall, dass er sich beim analen Liebesspiel hat filmen lassen!

Johny Cherry (den Namen sollten wir uns merken, ich vermute mal stark, dass wir in Zukunft mehr von ihm sehen werden) ist also nicht nur ein weiteres neues, frisches junges Model bei Staxus, sondern auch Neuling in Sachen Sex vor der Kamera. Ob man ihm das anmerkt, erfahrt ihr wie immer hier in einer ausführlichen Szenen-Kritik:

Die Handlung: Johny und Nick stehen nur mit weißen Unterhosen (weiß wie die Unschuld) bekleidet also zu Beginn dieser (soviel sei schon verraten: gaylen) Szene hinter einem rustikalen Bett in einer Bauernstube und knutschen miteinander. Schon bald legen sie sich aufs Bett und Nick entblößt das erste Mal Johny´s Schwanz und präsentiert ihn damit der Weltöffentlichkeit. Und wie sieht sein Schwanz aus? So:

rustic-pleasure-03

Schön rasiert (wie der ganze Typ), schön lang und irgendwie auch saftig 😉 Nick scheint er jedenfalls zu schmecken. Nick ist es dann auch, der eine Flasche Gleitgel herholt und uns dabei zuschauen lässt, wie er Johny´s Ärschlein schön einschmiert. Erst verteilt er das Gel mit seinen Fingern nur außen herum ums Loch, aber dann steckt er auch ein paar Finger rein, damit Johny´s Darm auch von innen gut geschmiert wird – denn das wird ihm gleich viel helfen! Nick nimmt nämlich überhaupt keine Rücksicht darauf, dass es das erste Mal für Johny vor der Kamera ist und penetriert ihn, als wäre Johny nie was anderes gewöhnt gewesen!

Die Schmankerl: Wie „dieter“ bereits in einem Kommentar angemerkt hat, muss man sagen, dass die „Ass to mouth“-Szenen von Johny erste Klasse waren! Weil er das auch alles ohne Scheu und Zaudern gemacht hat, kann ich zwar glauben, dass es sein erstes Mal vor der Kamera war – sein erstes Mal schwuler Sex war das bestimmt nicht! Nicht, dass mich das stören würde – es heißt ja nicht umsonst: Übung macht den Meister!

Weiteres Highlight dieser Szene ist Johny´s Flexibilität: Wie er immer wieder seine Beine in die Luft streckt und damit vollen und ungehinderten Zugang zu seinem Arsch-Loch ermöglicht, ist wirklich sehenswert. Ach ja – dass Nick Johny´s Rosette besamt und seinen Ständer danach nochmal in ihn versenkt, wird sicherlich vielen Kerlen da draußen besondere Freude bereiten!

Die Zusammenfassung: Zwei hübsche Jungs (wobei mir Johny am besten gefallen hat!) mit zwei sehr schönen Körper, einem eher zierlichen Johny, der seine Beine immer schön nach oben wegstreckt und einem vor lauter Sperma am Ende triefenden Darmausgang … Ich wüsste nicht, was man an diesem Porno nicht mögen könnte!

rustic-pleasure-05 rustic-pleasure-17