Mit “Refugees” präsentiert STAXUS 2018 einen detailverliebten historischen Porno mit aktuellen Boys!

John Smith, der Regisseur der STAXUS-Filme, hat vor kurzem ein kleines Interview für ein englischsprachiges Online-Magazin gegeben – und ich will dem deutschsprachigen Publikum diese Informationen weiterleiten:

Es geht um einen Blockbuster, der auf historischen Geschehnissen in Tschechien beruht und den Titel “Refugees“, also “Flüchtlinge” tragen wird.

Dabei drehten die Jungs in historischen Gewändern, mit Schwertern, Rüstung und opulenten Klamotten an einem der Realität nachempfundenem Set. Klar, wir sind immer noch im Begriff, uns über einen Pornofilm zu unterhalten, aber John Smith wollte mit dem Film einen Akzent setzen und den Fokus nicht nur auf schönen schwulen Sex, sondern auch auf die Geschichte und die Hintergründe des sexuellen Aufeinandertreffens legen.

Detailverliebt und unter höchsten ästhetischen Gesichtspunkten gedreht, präsentiert der Film eine bombastische Besetzung!

Nicht nur die Super-Sexbombe Charlie Keller hat sein schauspielerisches Talent unter Beweis gestellt, sondern auch markante, drahtige und echt beeindruckende Neulinge… Vor allem der Kerl mit dem wahnsinns-Body und dem saugeilen Ständer ist doch ein wahrer Augenschmaus, oder nicht?

Auch Ron Negba wird in der Geschichte eine wichtige Rolle spielen. Die dreht sich um einen alten tschechischen Stamm, die Boii. Mitten im Krieg sucht und findet ein junger Mann den Weg zu seinem Liebsten, aber ich bin mir sicher, dass die eine oder andere Wendung im Film diesem glücklichen Aufeinandertreffen im Wege stehen wird.

Gedreht wurde auf einem kleinen Schloss in Böhmen, wie John Smith verraten hat. Ich finde, das klingt alles sehr vielversprechend und ich gehe jede Wette ein, dass man sich in schwulen Kreise noch lange über diesen Film unterhalten wird, weil er eben mal ganz anders als die breite Masse der Schwulenpornos ist.

Ich bin mächtig gespannt auf diesen Film und freue mich heute schon ganz doll auf 2018!