Klatsch & Tratsch: 33 cm pure Manneskraft!!

[stag_intro]Oh – mein – Gott![/stag_intro]

Haltet euch bitte irgendwo fest, sonst besteht ernsthaft Verletzungsgefahr, weil es euch vom Stuhl haut!

Diese Info ist ganz frisch, direkt aus dem Staxus-Büro und noch so brandaktuell, dass es noch kein offizielles Foto dazu gibt – aber vorenthalten wollte ich euch diese exklusive Wahnsinns-Info einfach nicht:

John Smith, der Regisseur der Staxus-Pornos, hat eine echte Sensation an Land gezogen (wahrscheinlich an seinem Schwanz an Lang gezogen 😉 ): Ein dunkelhäutiger, ich schätze 18-25 Jahre alter Junge mit einem Penis, der alle Rekorde (und alles, was ich bisher in einem Porno – egal ob Hetero- oder Homo – gesehen habe) sprengt: Sein bestes Stück soll voll ausgefahren sage und schreibe 33 Zentimeter (DREI UND DREISSIG!!!!) lang sein! Ich habe ein Bild von ihm gesehen (nackig) und konnte es gar nicht fassen. 33 cm sind so unglaublich viel – so viel, dass er sicher in der Lage wäre, sich selbst im Sitzen einen zu blasen. Ich weiß nicht, ob er dazu in der Lage ist oder ob er es schon einmal versucht hat; was ich aber weiß ist, dass sein Mega-Glied recht stark nach links gekrümmt ist (also vom Zuschauer aus nach rechts). Wie das Ficken mit einem solch gekrümmten Teil aussieht, kann ich aus eigener Erfahrung leider nicht berichten – ihr vielleicht?

Deshalb bin ich SEHR gespannt darauf, dieses schwarze Monster in Aktion und in einem Video zu sehen. Ich hoffe, er hat seinen Vertrag mittlerweile schon unterschrieben – aber ich denke nicht, dass John diesen Fisch wieder von der Angel lässt 😉 Ach ja, noch eine wichtige Info: Er gehört nicht zu dem Typ dunkelhäutiger Männer, die zwar ein fettes Teil haben, aber bei der Attraktivität des Gesichts nicht unbedingt vorne dran stehen. Er ist wirklich süß, schaut unschuldig drein (als wüsste er nicht, was er für ein Teil zwischen den Beinen hat und was er damit anfangen soll) und ist echt attraktiv. Wirklich, das sage ich nicht nur so – selbst wer nicht auf dunkelhäutige Kerle steht, wird ihn mögen. Er ist echt attraktiv. Nicht so wie Gareth Grant oder so….

Apropos Verletzungsgefahr: Mein Kontakt aus dem Staxus-Büro und ich rätseln ernsthaft (naja, nicht ganz so ernsthaft, sondern mit einem gemeinen und neidischen Grinsen im Gesicht), wie es sich im täglichen Leben mit so einem Teil lebt.

Stellt euch einmal vor, der Kerl läuft auf offener Straße, hat eine Jeans an, sieht vor sich eine attraktive Frau oder einen geilen Typen (worauf er steht, weiß ich noch nicht) und er bekommt einen Ständer. Dem muss doch mit 33 cm die Hose reißen, oder? Für die Person, die dann vor ihm läuft oder steht, besteht doch ernstliche Verletzungsgefahr, wenn der sein Ding ausfährt! Auf einmal spürt die Person dann einen Stich ins Kreuz 😉

Oder wie pinkelt der Typ? Im Sitzen wird´s echt schwer – dem hängt doch die Nudel ins Wasser?!

Was meint ihr: Sind 33 cm zu viel oder gerade recht?

Würdet ihr gerne mit ihm tauschen? Für einen Tag bestimmt, aber ein Leben lang?

Was denkt ihr? Fallen euch andere Alltags-Situationen ein, in denen so ein Glied eher stört als es dienlich ist? 

Schreibt doch einfach einen Kommentar und lasst uns ein bisschen über dieses interessante Thema sprechen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir hier ein bisschen ins Gespräch kommen könnten und ihr eure Meinung kundtut. Tut auch nicht weh, versprochen 😉

Was? Ihr wisst nicht, wie ihr anonym einen Kommentar schreiben könnt? Hier ist die Anleitung 😉