Interview mit Milan Silver – kurz vor seinem Dreh mit Ron!

Milan Silver…

Das ist einer jener geilen Ficker, die gerne mit ihrem Körper und ihren Fickkünsten in Pornos angeben, dann ein paar Monate in der Versenkung verschwinden, bis der Druck in ihren Rohren und die Lust auf einen weiteren sexy Twink-Schwanz zu groß wird, sie übermannt und sie für eine weitere Runde kondomfreier Fickereien zurück kommen!

Erst kürzlich kam Milan nach einer solchen Porno-Pause zurück, um seinen Pimmel in einen gierigen Jungsarsch zu stecken und ich bin mir ziemlich sicher, dass es uns allen viel Spaß gemacht hat, ihm und Ron Negba bei ihren Turnübungen auf dem Sofa zuzuschauen!

Ich bin wirklich froh, dass sich Milan bereit erklärt hat, vor seinem Dreh mit Ron (als der noch im Bad Zeit für sich und seine Vorbereitungen brauchte) ein paar unserer Fragen zu beantworten, also schauen wir mal, was für versaute Details wir Milan entlocken konnten:

STAXUS: Hey Milan, schön dich wieder bei uns zu haben! Darf ich so unverschämt sein und fragen, was genau dich nach einigen Monaten der Pornopause zurückgetrieben hat?

MILAN: Man hat mich angerufen und mir erzählt, dass es da jemanden sehr speziellen gäbe, mit dem ich zusammen drehen könnte. Sie bräuchten einen guten Top für diesen jemand und ich fühle mich noch heute sehr geehrt, dass sie mich angerufen haben!

STAXUS: Naja, du bist ja auch ein toller Top! In deinen vier Filmen für STAXUS warst du immer der Top, sogar dann, als du einen Dreier hattest. Aber wir haben dich nie als Bottom gesehen. Wird sich daran etwas ändern?

MILAN: haha, nein ich glaube nicht. Ich habe es mal mit einem guten Freund von mir probiert, habe aber schnell gemerkt, dass ich daraus nicht so viel Lust und Vergnügen ziehe wie wenn ich toppe.

STAXUS: Ich weiß, das ist jetzt eine komische Frage, aber was magst du am Sex? Was fasziniert dich oder macht dich so richtig an?

MILAN: Ich mag das Gefühl, meinen Schwanz in den Körper eines anderen zu stecken. Für mich hat das auch eine mentale Komponente, nicht nur physische Stimulation. Ich mag es, im Arsch eines anderen Kerls zu sein und mir vorzustellen, wie mein Schwanz tief in dem Loch drin steckt. Deshalb würde ich auch eher keine Achseln oder andere Körperteile ficken, ich muss schon im Loch eines anderen Kerls sein.

STAXUS: Wenn du dann Sex hast, hast du den lieber morgens oder abends?

MILAN: Im Sommer stehe ich gerne früh auf, also könnt ihr mich in den nächsten Monaten am ehesten früh packen.

STAXUS: Stehst du eher auf härteren oder zarten Sex?

MILAN: Ich mag beides. Ich benutze auch Handschellen, zählt das zu hartem Sex?

STAXUS: Haha, ich denke, das hängt davon ab, was man damit anstellt! Gibt es etwas, das dich unter Garantie steif macht?

MILAN: Jungs in kurzen Hosen. Ich mag Jungs in Shorts und ich sitze im Sommer gerne im Park und schaue hübschen Joggern beim Vorbeilaufen zu und stelle mir vor, was für Pimmel in ihren Hosen sein könnten.

STAXUS: Du bist also gerne draußen. Hattest du dann schon mal Sex an einem öffentlichen Ort?

MILAN: Nicht wirklich, aber so was ähnliches… Rückblickend war das alles keine gute Idee, aber du weißt ja wie das ist, wenn man geil ist und keine Fremden da sind…

STAXUS: Jetzt bin ich aber gespannt, komm, erzähl mehr! Wir wollen es wissen!

MILAN: Okay, aber ich sage gleich, dass ich nicht gerade stolz drauf bin. Ich und drei gute Freunde spielten so wie jede Woche unser Tennis-Match in einer Halle. Um das Spiel ein bisschen lustiger zu machen, wollten wir immer dann, wenn wir eine Runde verlieren, ein Kleidungsstück ausziehen. Am Ende standen wir nur noch mit Socken und Unterhosen da, die wir dann auch noch ausgezogen und nackig gespielt haben. Es war abends, sonst war keiner mehr da.

STAXUS: Und wo genau ist jetzt da das Problem…?

MILAN: Das Problem war, dass wir am Ende des Abends gemerkt haben, dass da so komische Tropfen auf dem Boden sind… Das war wohl Vorsaft- und das meiste wohl aus meinem Schwanz. Wir haben uns aber nicht drum gekümmert und haben nicht sauber gemacht. Wir haben die Halle einfach verlassen, haben geduscht und sind nach Hause. Am nächsten Tag hat bestimmt jemand die Flecken bemerkt und sich gefragt, was das ist…

STAXUS: Haha, naja, ich weiß nicht, was ich jetzt sagen soll…

MILAN: Yeah, haha, ich hab dir ja gesagt, dass ich nicht stolz drauf bin. Aber die Geschichte ist immer noch gut für einen Lacher mit meinen Kumpels.

STAXUS: Hast du denn besondere Fetische oder Vorlieben – außer nackt Tennis zu spielen?

MILAN: Ich stehe auf süße Bottoms und ich hab auch ein paar Ledersachen daheim. Ich mag das Gefühl von Leder auf meiner Haut.

STAXUS: Ich bin mir sicher, du schaust toll in einem schwarzen Lederteil oder Lederhosen aus!

MILAN: Wer weiß, vielleicht bekomme ich die Gelegenheit, das mal in einem Film zu zeigen.

STAXUS: Stehst du auf besondere Unterwäsche? Hast du ein Lieblingsteil?

MILAN: Ich mag Shorts und Jockstraps. Shorts im Privatleben und Jockstraps in Pornos. An Jockstraps mag ich das Gefühl der Hose, die ich dann auf meinem blanken Arsch spüren kann.

STAXUS: Okay, ich glaube, Ron braucht dich jetzt. Darf ich fragen, ob du dich auf etwas besonderes bei ihm freust?

MILAN: Ich freue mich darauf, sein Loch zu probieren. Ich liebe Boy-Löcher und ich habe gehört, dass seins ganz toll sein soll. Außerdem hat Ron vorhin gemeint, dass ich seinen Arsch besamen könnte, und ich denke, ich nehme dieses Angebot an!

STAXUS: Oh ja bitte, das wäre toll! Bitte mach das! Vielen Dank für deine Zeit, Milan – und viel Spaß mit Ron!

Wer jetzt ganz schnell die Szene mit Ron sehen will, dem habe ich hier den Link eingefügt, da müsst ihr nicht lange auf Staxus.com suchen 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *