Interview mit dem schnuckeligen Bottom Boy Mike Cole – Teil 1

Ihr habt ihn gesehen, wie er von verschiedenen langschwänzigen Typen gefickt worden ist – wie er vom verspielten Izan Lopez „gebraucht“ worden ist – und morgen werdet ihr sehen, wie er auf Simon Caress‘ schöner Latte reitet!

Trotz seines jungen Alters von gerade einmal 19 Jahren hat er eine Menge erlebt – und Mike Cole spricht gerne darüber! In diesem zweiteiligen Interview (Sonntag folgt Teil 2) berichtet er über sein erstes Mal Sex, seine privaten sexuellen Vorlieben, seine schönsten Fetisch-Momente und seinen besten Freund auf vier Pfoten – und viele andere Dinge!

Ach übrigens: Bei dem Interview trug er ein schwarzes T-Shirt von One Piece und rote Unterhosen 🙂 Nicht mehr und nicht weniger. Ich dachte, diese Info wäre vielleicht auch nicht ganz unwichtig für uns Fans 😉

F: Hallo Mike, danke, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst! Ich weiß ja, dass du ein gefragter junger Mann bist…

A: Ja, das bin ich haha. Es ist schön, viel zu tun zu haben – aber ich genieße auch meine Zeit zu Hause, wenn ich mit meinem besten Freund entspannen kann.

F: Oh, habe ich da was verpasst? Ich dachte, du wärst Single? Verrate es mir: Sprichst du von deinem Boyfriend oder von deiner Freundin?

A: Weder noch haha! Im Moment bin ich Single, das stimmt – und ich genieße meine Freiheit in vollen Zügen. Der Freund, von dem ich sprach, ist mein Hund 🙂

F: Verrätst du uns seinen Namen?

A: Er ist ein Dalmatiner und heißt Hèrcules. Ich hab ihn wirklich sehr lieb!

Mike Cole & Hund

F: Na der ist fast so süß wie du 🙂 Also… dann hast du zur Zeit keinen Freund. Hättest du gerne einen oder ist es so auch okay?

A: Ich hätte schon gerne einen, aber nicht um jeden Preis.

F: Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick?

A: Ja – und einmal habe ich sie auch schon erlebt. Aber das ist jetzt wirklich sehr privat 🙂

F: Kein Problem! Du hast ja andere tolle Erfahrungen gemacht, über die wir plaudern können. Zum Beispiel deine Pornodrehs zu Football Focus 2 mit Max Bishop, oder Sperm Team mit Joshua Levy oder den Dusch-Dreier mit Joel Vargas und Zane Pieters.

Dabei ist dir ja ein kleiner „Unfall“ während des Drehs passiert – du bist ganz offensichtlich zu früh gekommen. Unerwartet sozusagen – und vielen Fans hat das sehr gefallen, weil es so authentisch und realistisch war. Wie kam es dazu?

A: Ich habe mich beim Dreh einfach wohlgefühlt und dann war das unvermeidlich. Ich genieße es sehr, wenn ich gleichzeitig ficke und gefickt werde. Das habe ich am aller liebsten – oder wenn ich einen Schwanz im Mund und einen im Arsch habe. Und in der Dusche habe ich das bekommen, also musste ich einfach abspritzen. Haha

shower-threeway-10 shower-threeway-11

F: Sprechen wir hier nur über den Sex vor der Kamera oder gilt das auch für sein privates Sexleben?

A: Privat ist das nicht anders. Ich liebe es, zu toppen und gleichzeitig gefickt zu werden. Das heißt aber, dass ich immer zwei Sexpartner brauche. Wenn das nicht klappt, dann toppe ich privat lieber. Und ich liebe es zu küssen. Je mehr Küsse, umso besser.

F: Ach deshalb küsst du so gerne in deinen Pornos! Wieder was gelernt! Deinen ersten sexuellen Kontakt so von Mann zu Mann – wo fand der statt? Daheim, auf dem Schulklo…?

A: Oh, wieder so eine private Frage.

A: Auf der Straße, zusammen mit meinen Nachbar-Jungs.

F: haha – auf der Straße? Ehrlich?!

A: Ja, hinter ein paar Büschen gleich neben den Straße.

F: Na das ist mal eine coole Location für das erste Mal Schwanz im Maul haha! Seit damals, machst du es da nur mit schwulen Jungs oder hattest du auch schon mal was mit Heteros?

Und hier machen wir eine kleine Pause – und wer wissen will, wo er Mike üblicherweise Freitag abends aufreißen kann, ob er lieber Bier oder Wein trinkt (oder keins von beiden) und was ihm in Sachen Fetisch so richtig anmacht, der schaut morgen, am Sonntag, wieder in den Blog rein 🙂