Food Sex: Wenn Gutes noch besser schmeckt!

Mit der Zunge über den Körper des Liebsten zu lecken…

Dabei alles zu schmecken, was einen anderen Kerl ausmacht: Seinen Schweiß, seinen ganz eigenen Körpergeschmack, seinen Vorsaft am Schwanz, seinen Fickschlitz und je nach Geschmack auch tiefer mit der Zunge ins zarte rosa Kringelchen…

Den Körper des Partners nicht nur mit seinen Fingern, Händen oder mit seinem Pimmel zu berühren, das ist zwar irgendwie selbstverständlich – aber vielleicht nehmen wir es genau deshalb nicht mehr als etwas Besonderes wahr.

Ein blanker Schwanz schmeckt einfach herrlich (vor allem, wenn es der des Liebsten ist) – aber es gibt eine Möglichkeit, diesen Geschmack noch besser zu machen: Food Sex!

Nein, damit ist nicht das Ficken von Melonen oder Kuchen gemeint (obwohl auch das in manchen Situationen recht befriedigend sein kann 😉 ), sondern Essen auf dem Körper des Partners zu verteilen und es dann davon abzuschlecken.

So, wie es Martin Rivers mit seinem Joghurt mit Jaro Stone gemacht hat: Einen Löffel davon zwischen die Arschbacken und was so schon schön ist, wird noch schöner und schmeckt noch besser 🙂

Joghurt auf Jaros Arsch

Es gibt noch ein paar andere Filme auf Staxus – ihr könnt ja mal selber auf Filmjagd gehen – oder vielleicht hat einer von euch einen Lieblingsporno, der zufällig ein Food Sex Porno ist? An dieser Stelle möchte ich nur auf den Film mit Pyotr Tomek (das war ein heißer Feger!), Carl Ross und Ryan Torres (mit seiner markanten Nase) hinweisen…

Cum With Me 1 Schokoladensauce

… sowie auf den noch immer heiß begehrten und zu recht hoch verehrten Brad Fitt, der sich ebenfalls mit ein wenig flüssigem Süßkram seinem Lover genähert hat:

ass-banged-like-never-before-15 ass-banged-like-never-before-23 Schokosoße

Wenn zu der Schoko-Soße am Ende noch Boy-Sahne dazukommt, dann gab’s zur Vorspeise was Süßes und zum Nachtisch was Cremig-Salziges 😉 Wenn das keine ausgewogene Ernährung ist! 😉