Exklusive Video Vorschau auf die nächste Szene 10/6

[stag_intro]Für ein paar Zentimeter mehr…[/stag_intro]

[fvplayer src=”http://s3.dlcdn.net/trailers/monstercocks/getting-hammered.mp4″ width=”1280″ height=”720″]

So heißt die Übersetzung des nächsten Staxus-Klassikers, der auf HD gemacht worden ist – und in Szene 1 kommen gleich drei Jungs vor, die sich diesem Thema stellen: Julien Breeze, David Garret & Andrew Shut. Auch wenn der zweite wie ein bekannter Geiger klingt, nein, er ist es (leider oder zum Glück) nicht.

Für ein paar Zentimeter mehr… Wahrscheinlich geht es sowieso vielen Kerlen so, dass sie immer gerne ein paar Zentimeter mehr zwischen den Beinen hätten, da nehme ich mich nicht aus. Schließlich suggerieren uns ja alle Medien, dass länger auch besser ist. Wenn man dann keine eigenen Erfahrungen gemacht hat, dann glaubt man das auch. Dieser Irrglaube geht so weit, dass sich immer mehr Kerle unter´s Messer legen, sich die Bänder in der Leistengegend, die den Penis halten, durchtrennen lassen, um so ein paar Zentimeter mehr optisch herauszuholen. Klar, kann man machen, aber das Risiko… und wofür?

Die drei genannten Jungs stehen jedenfalls nicht vor dem Problem, dass ihrer ein bisschen zu kurz geraten ist (denn sonst wären sie ja nicht in einem Porno), sondern die drei haben das Problem, dass jeder möglichst viel Schwanz im Mund oder im Arsch haben will. Na, bei dem Problem sieht die Lösung doch viel leichter aus, verglichen mit einer Schönheits-OP. Hosen runter, Pimmel steif blasen und ab damit ins feuchte Loch, egal, ob Arsch oder Maul!

Holt euch mit dem Vorschau-Video doch ein paar Inspirationen, ob es den Jungs gelingt – und morgen gibt´s noch mehr schöne Bilder und Infos zum Film! Viel Spaß dabei!

Julien, David & Andrew 10. Juni 1 Julien, David & Andrew 10. Juni 2