Dominikanische Republik – Hinter den Kulissen 1

Hallo Leute,

Ich bin gerade dabei, mich durch die vielen Fotos und Aufnahmen unserer letzten Reise in die DomRep zu wühlen und habe einige Bilder gefunden, die euch das Geschehen hinter der Kamera während der Dreharbeiten zeigen – und dachte, ich teile sie mit euch!

[stag_image style=”no-filter” src=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2014/09/DSC_5222.jpg” alignment=”center” url=”http://join.staxus.com/track/MTAwMjI5LjEwMDIyLjUzLjE0NS4xLjAuMC4wLjA”]

Tim Law weiß hier gerade nicht, was er mit Devon Lebron´s Schwanz anfangen soll. “Ich will ihn nicht anfassen, der könnte mich beißen!”

[stag_image style=”no-filter” src=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2014/09/DSC_5396.jpg” alignment=”center” url=”http://join.staxus.com/track/MTAwMjI5LjEwMDIyLjUzLjE0NS4xLjAuMC4wLjA”]

David Hanson macht sich vor seinem Dreh noch schnell hübsch. “Ich bin der nächste”, sagt Manuel Emilio, der vor seiner allerersten Szene schon sehr aufgeregt aussieht.

[stag_image style=”no-filter” src=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2014/09/DSC_5666.jpg” alignment=”center” url=”http://join.staxus.com/track/MTAwMjI5LjEwMDIyLjUzLjE0NS4xLjAuMC4wLjA”] Adrian Rivers rennt davon, nachdem Kurt Maddox ihm gerade mitgeteilt hat, dass er den Bottom für zwei Kerle machen soll.

[stag_image style=”no-filter” src=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2014/09/DSC_6066.jpg” alignment=”center” url=”http://join.staxus.com/track/MTAwMjI5LjEwMDIyLjUzLjE0NS4xLjAuMC4wLjA”]

Tyler Tremallose schaut während seines Drehs mit Enrique Balboa leicht verwirrt. “Ihr wollt, das ich WAS mache?”, fragt Tyler.

[stag_image style=”no-filter” src=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2014/09/DSC_5813.jpg” alignment=”center” url=”http://join.staxus.com/track/MTAwMjI5LjEwMDIyLjUzLjE0NS4xLjAuMC4wLjA”]

Adrian Rivers hilft beim Übersetzen für Manuel Emilio, während Kurt Maddox sein neuestes sexy Paar Unterhosen von Family Guy präsentiert. Um Peter zu zitieren – die Szene war “verdammt süß!”

geschrieben von Michael Burling, übersetzt vom Andi