Darf es auch etwas mehr sein? Zwei neue Szenen mit Kris Blent

Was man sonst klischeehaft in der Metzgerei gefragt wird (Darf es auch etwas mehr sein?), gilt heute euch für ein neues Gesicht bei Staxus! Kris Blent, der immer ein bisschen kühl dreinschauende blonde Niederläner hat ja die Herzen der Staxus-Fans und Mitglieder im Sturm erobert… Das sollte eigentlich niemanden überraschen, wenn er sich ein paar Bilder von und mit ihm anschaut:

a-fabulous-dp-11 kris-blent-solo-06

Innerhalb der letzten zwei Tage sind deshalb auch gleich zwei Szenen mit Kris erschienen, die ich euch hier kurz vorstellen möchte:

Zunächst einmal hätten wir da seine Doppelpenetration mit Gareth Grant und Pinky – zahlreiche Mitglieder haben Kommentare zu dieser Szene hinterlassen, und wie immer gehen die Meinungen auseinander. Während die einen es unheimlich geil fanden, den versauten Kris mit gleich zwei schwarzen Ständern im Arsch aufgespießt zu sehen, fanden andere die Qualität der dunkelhäutigen Burschen nicht so umwerfend. Ganz davon abgesehen, dass man denjenigen verhauen sollte, der sich den Künstlernamen “Pinky” für einen der beiden dunkelhäutigen Kerle ausgesucht hat, scheint sein Partner Gareth Grant nicht den hohen Ansprüchen der Crew zu genügen. Ihm fehle die Leidenschaft, die Standfestigkeit, die Ausstrahlung, so meinten einige Kommentatoren auf der Staxus-Seite.

Wie immer müsst ihr euch den Film selber anschauen, um euch eine eigene Meinung bilden zu können. Ich kann euch hier nur ein paar Anregungen in Form von Fotos und kurzen Vorschau-Videos geben – den Film in voller Länge müsst ihr euch schon selber holen. Warum ihr das tun solltet, nachdem ihr die etwas negativen Meinungen zu den beiden Tops gehört habt?

Weil Kris Blent alles wieder wettmacht. Der Junge ist dermaßen versaut und geil auf Pimmel, dass er richtig gierig nach allem ist, was wie ein Schwanz aussieht – und sich auch alles in Mund und Arsch schiebt! Das ist auch der Grund, warum wir ganz am Ende sehen, wie Kris mit einer Banane gefüttert wird 😉 Zuvor wichsen ihm die beiden Stecher aber noch ihre Soße ins Maul – und der Junge schluckt!!! Meine anfängliche Zurückhaltung ihm gegenüber muss ich revidieren. Er tut wirklich alles, um seinem Traum als Pornostar näher zu kommen, und das finde ich gut.

a-fabulous-dp-12 a-fabulous-dp-16 a-fabulous-dp-21

Aus diesem Grund haben die Jungs im Staxus-Büro auch ein ganz seltenes Solo-Video mit Kris online gestellt, in dem sich der junge Bursche hautnah und ganz alleine präsentiert. Erwartet euch hier aber auch nicht zuviel, denn Kris holt sich hier KEINEN runter. Er sorgt nur dafür, dass sein Schwanz steif wird – einen Samenerguss bekommen wir aber in diesem Solo nicht zu sehen. Wer den sehen will, sollte sich dann doch an die Doppelpenetration von vorgestern halten, die – wie gesagt – ein sehr klebriges und schmackhaftes Ende bereithält!

Hier noch ein kleiner Vorschau-Film und ein paar Bilder vom Solo (für alle die, die immer noch kein Staxus-Mitglied sind):

[fvplayer src=”http://s3.dlcdn.net/trailers/raw/kris-blent-solo.mp4″ width=”1280″ height=”720″ splash=”http://www.staxusblog.de/wp-content/uploads/2015/08/kris-blent-solo-06.jpg”]

kris-blent-solo-12 kris-blent-solo-17