Damals, als … Alan uns einen intimen Einblick IN sein Arschloch gewährt hat

Ihr werdet mir bestimmt zustimmen, dass ein geil aufgeficktes Arschloch etwas wunderschönes ist.

Da wünscht man sich, hineintauchen zu können und es bis auf den Grund zu erforschen. Ach, wenn man es nur offen halten und reingucken könnte…

Alan Benfelen und Chase Anderson haben uns am 11. Mai 2014 gezeigt, wie man das hinbekommen kann:

Nach geilem Oralsex und schönem Ficki-Ficki packt Mann einen Dildo aus und rammt ihn dem Partner ins Hintertürchen. Da Mann ja das Loch schön aufdehnen will, kann der Dildo ruhig auch eine Nummer größer ausfallen als normal. 🙂

Und dann, wenn sich die Rosette so an das fette Teil im Arsch gewöhnt hat, dass sie von sich aus offen stehen bleibt, dann genießt Mann den Anblick mit allen Sinnen, wichst am besten sein eigenes Teil – und steckt seinem Partner dann so ein Spekulum oder einen Tunnel in den Arsch.

Kerle mit Medizin-Fetisch werden sich für’s Spekulum entscheiden, anderen tut es auch ein Tunnel – und das geile an einem Tunnel ist ja nicht nur, dass Mann mit geeigneter Beleuchtung ALLES im Arsch seines Partners sehen kann, sondern dass Mann auch noch in den Tunnel hineinficken und seinen Liebsten noch weiter aufdehnen kann.

Klar, das ist bestimmt nichts für das erste Mal anal – aber wenn sich zwei gefunden haben, die Spaß an analer Dehnung haben, dann ist das eine mega Gaudi!

Pornos sind ja nicht nur schön anzuschauen, sondern sind auch immer wieder Inspirationen für das eigene Sexleben. Alan und Chase haben mit ihrem Video damals bestimmt den einen oder anderen auf den Geschmack von Tunnels und Dildos gebracht, darauf würde ich wetten 😀

Das Video der beiden könnt ihr euch gleich jetzt auf Staxus.com anschauen – und wer Dildos und Tunnels braucht, schreibt mir einfach ‘ne Mail, ich kenne da als Stammkunde die eine oder andere Quelle 😉