Ausführliches Interview mit Pornostar Bjorn Nykvist

Ich glaube es ist keine Übertreibung wenn ich sage, dass jeder Genießer schwuler Pornos einen jungen Mann namens Bjorn Nykvist kennt. Er ist einer der beliebtesten und gut bestücktesten Jungs, die zusammen mit STAXUS die geilsten Pornos gedreht haben. Seine natürliche Art und die Tatsache, dass er genauso geil einstecken kann wie er austeilt, hat ihn in die Herzen der Fans katapultiert.

Klar, dass wir uns die Gelegenheit nicht haben nehmen lassen, ihm ein paar persönliche Fragen zu stellen und ihr genießt es hoffentlich genauso, mehr über ihn zu erfahren wie ihr seine schönen Filme genießt. Also, lehnt euch zurück, entspannt auch und lest das ausführliche Interview mit einem unserer größten Stars!

F: Vielen Jungs fällt es gar nicht so leicht, Pornos zu drehen. Sie sind nervös und aufgeregt. Wie bist du zum Porno gekommen bzw. wie wirst du mit der Aufregung fertig?

A: Mir haben Pornos und Sex schon immer gefallen. Eigentlich habe ich nie mit dem Gedanken gespielt, mal selbst Sex vor der Kamera zu haben, aber eines Tages hat mir ein Freund hier aus Prag von STAXUS erzählt. Also habe ich STAXUS kontaktiert… eigentlich war ich ja nur neugierig, aber meine Bilder haben ihnen wohl so gefallen, dass sie mich eingeladen haben – und hier bin ich nun!

F: Also war es einfacher für dich als gedacht, professioneller?

A: Ja. Man stellt sich einen Pornodreh ja landläufig so vor: Man geht da hin, hat 30 Minuten lang Sex und geht wieder heim. Nach meinem ersten Dreh habe ich erst realisiert, wieviel Arbeit und Vorbereitung hinter so einem Porno stecken. Das Filmen mit STAXUS ist wie das Filmen einer Folge für eine Serie, inklusive Styling, Make up, Klamottenwahl, Belichtung, Kameras usw. Alles sehr professionell.

F: Du vermittelst in deinen Filmen den Eindruck, dass du viel Spaß beim Drehen hast. Hast du die Zeit mit STAXUS genossen?

A: Ja, ich arbeite wirklich gerne mit STAXUS zusammen. Das ist immer lustig! Was ich am meisten an ihnen mag ist, dass da jeder so nett und professionell ist. Sie behandeln einen wie ein Model und nicht wie ein Stück Fleisch.

F: Das freut mich zu hören. Was war deine Lieblingsszene? Mit wem hast du da gedreht?

A: Bis jetzt würde ich sagen, ist „Bigger is Better“ mit Lucas Drake mein Lieblingsfilm. Der ist einfach zum Dahinschmelzen. So energiegeladen, so sexhungrig – es war einfach eine Freude mit ihm zusammen zu drehen.

F: Er ist ein tolles Model, ohne Frage. Er hat vieles, was die Fans lieben. Was ist für dich persönlich das anziehendste an einem Jungen?

A: Für mich ist das Gesicht sehr wichtig. Zuerst schaut man jemandem ja ins Gesicht – und dann erst auf den Schwanz haha.

F: Und den können sie alle perfekt einsetzen! Auf was stehst du so beim Sex? Blasen, ficken, Bottom sein, Sperma, küssen, …?

A: Ich bin im Bett flexibel, also mag ich es genauso zu ficken wie gefickt zu werden. Aber wenn ich ehrlich bin, dann fahr ich voll auf enge Ärsche ab. Ich liebe es, meinen Lümmel in einen anderen Jungen zu stecken und eine Haut an der anderen reiben zu spüren. Das macht mich total heiß.

F: Wann hattest du dein erstes Mal? Wie war es?

A: Es war gegen Ende meiner Teenagerzeit. Ich habe mich mit einem Freund über Pimmel unterhalten, da haben wir unsere Dinger rausgeholt und dachten, es wäre doch spaßig, zusammen zu wichsen. Mitten drin waren wir so geil, dass einer beim anderen Hand angelegt hat und ihm zum Abschuss verholfen hat. Ich weiß nicht, ob das schon „schwul“ sein heißt… Vielleicht waren wir es, ohne es damals schon zu wissen haha.

F: Ich glaube, viele junge Kerle erleben diese Momente so oder so ähnlich. So als unschuldigen Spaß. Was aber war das versauteste, was du jemals gemacht hast oder was du jemals machen würdest?

A: Vor ein paar Monaten habe ich für einen Sexpartner gekocht und ich habe in sein Essen gewichst und es ihm dann serviert. Erst als er schon probiert hat, habe ich es ihm gebeichtet. Der hat aber einfach nur weitergegessen, aber es muss ihn so angemacht haben, dass wir gleich nach dem Essen wieder Sex hatten.

F: Lass mich raten, wenn du sowas machst, dann bist du nicht Koch im Hauptberuf, oder? Was machst du denn so, um deinen Lebensunterhalt zu verdienen?

A: Ich habe einen richtigen Job, aber den würde ich gerne für mich behalten. Nebenbei lerne ich sogar Englisch.

F: Dein Englisch ist echt schon ganz gut. Vielleicht kannst du uns schon verraten, was für Sex-Fantasien du so hast? Ich wette, die Fans würden das gerne wissen.

A: Eine meiner größten Fantasien ist, einmal eine richtig große Orgie mitzumachen, wo alle wild rumficken, wo überall Sperma ist – und möglichst viel Sperma dabei in meinem Arsch landet. Das wird wohl im echten Leben nichts werden, da sich alle vorher würden testen lassen müssen haha

F: Oh ja, das stimmt, das wird schwierig, aber wer weiß! Wir könnten die aber so viele Sextoys geben wie du willst, wenn das ein geeigneter Ersatz ist. Spielst du zu Hause denn auch mit Sextoys?

A: Ja, ich habe ein paar Dildos und einen Penisring. Und einen Masturbator, der fühlt sich geil an!

F: Viele Fans mögen Sextoys in den Videos, vielleicht packen wir mal ein paar für dich zusammen! Viele stehen auch auf Unterwäsche, wie sieht’s da bei dir aus?

A: Meine Liebslingsunterwäsche sind weiße Slips. Sie sind bequem und sexy hehe.

F: Vielen Dank für das Interview, Bjorn. Es war echt nett mit dir über all das zu plaudern und mehr über dich zu erfahren. Ich freue mich schon darauf, noch mehr Videos mit dir zu sehen und ich bin mir sicher, die Fans werden sich über dieses Interview für den Blog ebenfalls freuen.

A: Gern geschehen. Und ein „Hallo“ an alle da draußen, die den Blog lesen. Ich liebe euch und bin sehr froh, für euch Videos drehen zu können. xxx

Falls ihr euch Bjorn’s Videos noch nicht angeschaut habt, dann klickt schnell bei STAXUS.com rein und schaut euch den jungen Kerl in Action an!