Andy’s geile Wichs Tipps – Teil 2: Die Selbstbesamung

Willkommen zu Teil 2 dieser kleinen Miniserie, die sich dem Schönsten widmet, was Mann sich selbst tun kann: Wichsen, masturbieren, onanieren, sich einen von der Palme wedeln, den Jürgen würgen usw usw 🙂

In Teil 2 wollen wir uns einmal eine sehr ausgefallene, aber überaus unterhaltsame und befriedigende Stellung anschauen, wie Mann wichsen und sich danach selbst “belohnen” kann:

Die Selbstbesamung – und zwar ins Gesicht! Auf den Bauch wichsen kann ja schließlich jeder 😀

Am besten legt man sich dafür auf den Rücken, sucht sich etwas, worauf man die Beine ablegen / abstützen kann (der Rand eines Bettes, am Boden liegend eine Couch, ein nicht zu hoher Tisch etc) und positioniert sich dann so, dass der Kopf und der obere Teil des Rückens auf dem Boden liegen, während der Rest mehr oder weniger gerade nach oben Richtung Zimmerdecke geht.

Je nach akrobatischer Leistungsfähigkeit senkt man nun die Beine Richtung Kopf ab und positioniert damit den eigenen Schwanz so über sich selbst, dass er beim Abspritzen direkt ins Gesicht schießt.

Mund auf – und fertig ist eine gesunde, proteinreiche Zwischenmahlzeit direkt aus der eigenen Bio-Produktion 😀

Im Internet gibt es viele Beispiele, ein paar habe ich hier für euch zur Veranschaulichung zusammengetragen:

Und? Hast du Bock es mal auszuprobieren? Dann tu’s – und schreibe danach einen Kommentar, wie es war!

Wie immer gilt auch hier: Übung macht den Meister. Beim ersten Mal wird es nicht 100%ig klappen, aber nach zwei, drei Übungseinheiten ist die Zielsicherheit deutlich besser 😉