Andy’s geile Wichs Tipps – Teil 1: Wohin mit dem Zeug?

Ob groß, ob klein, ob dick oder dünn – Jeder Kerl hat einen Schwanz und der will verwöhnt werden!

Wer keinen Partner hat, der braucht nicht traurig zu sein, denn wofür hat man 2 gesunde Hände? 😀

In einer kleinen Serie will ich euch ein paar Wichstechniken und Griffe vorstellen, die Mann mal ausprobieren kann und vielleicht entdeckt der eine oder andere dabei ja ganz neue Gefühle an und in seinem besten Stück.

Bevor wir uns verschiedene Techniken und Hilfsmittel anschauen, stellen wir uns einer zentralen Frage: Wohin mit dem Zeug?

Hat man einen Boyfriend, ist die Antwort einfach: Rein in seinen Mund!

Lebt man alleine, kann man sich einfach auf den Bauch spritzen, muss es aber danach abwaschen. Je nach Neigung gerne auch mit der eigenen Unterhose, welche man dann wieder anzieht, oder man spritzt direkt in oder auf die Unterhose, so wie hier auf den Bildern:

Besonders bei Teenagern beliebt ist die Socke: Kurz vor dem Abschuss überstülpen, reinspritzen und danach ganz scheinheilig in die Wäsche stecken 😀 (Damit es nicht gar so auffällt, dass immer nur Socken in der Wäsche sind, gibt es sogar schon Cum Towels zum Reinwichsen!):

Wer keine dreckigen Finger haben will, spritzt in ein Kondom rein und kann das Zeug danach ganz einfach in den Müll entsorgen – oder, je nach Geilheit, auch ausschlabbern:

Egal, wohin man abspritzt… Man sollte es sich dringend merken, denn sonst kann es einem gehen wie diesem Kerl hier: Er hat sein Shirt mal als Spermaabladestelle verwendet, zurück in den Schrank gelegt – und beim nächsten Anziehen nicht mehr daran gedacht LOL

Ja, blöd gelaufen LOL

Wohin wichst ihr normalerweise so? Habt ihr ein Lieblingsutensil oder nehmt ihr einfach, was gerade zur Hand ist?

Schreibt ruhig einen Kommentar – und nächstes Mal schauen wir uns ein paar Wichstechniken und hilfreiches Spielzeug genauer an!