Am Set mit Mark – und wie das Handy in Angel Lopez’ Arsch kam!

Ihr erinnert euch bestimmt noch an den Film “Face To Face” mit Angel Lopez und Lucas Drake, oder?

Wie könnte man den Film auch vergessen?? Da haben nicht nur zwei der schnuckeligsten Burschen des Planeten miteinander rumgemacht (und wir haben Lucas in einer seiner seltenen Rollen als Top bewundern können) und sich gegenseitig die Sahne um die Ohren gehauen…

… sondern auch ein ungewöhnliches Spielzeug hatte da einen unvergesslichen Auftritt: Ein Handy!

Mark, der zweite Kameramann am Staxus-Set, hat jetzt ausgeplaudert, wie es zu diesem zugegeben ungewöhnlichen Sex-Spielzeugeinsatz kam – und da sieht man mal wieder, dass das Leben nicht planbar ist:

Für “Face To Face” war eine Szene mit einem vibrierenden Dildo geplant. Weil sich die Jungs am Set vorher nicht einigen konnten, welche Größe und welcher Umfang der richtige sei, haben sie gleich ein paar zur Auswahl bestellt. Es ist ja nicht so, dass an einem schwulen Pornoset für sowas keine Verwendung wäre 😉

Anscheinend ist auf die tschechische Post aber nicht mehr so Verlass, weshalb die bestellten Toys am Drehtag nicht da waren. Die Jungs sind da, die Kameraleute, alles fertig – nur die Dildos nicht. Da kommt einem das Wort mit Sch in den Sinn…

Da kam Regisseur John Smith auf eine Idee – und da er mittlerweile wusste, wie Angel und Lucas so ticken und drauf sind und was sie gut finden und was nicht, schlug er vor, ein altes Handy als Ersatz herzunehmen. Das vibriert auch schön – und mal ehrlich: Welcher schwule Kerl hat sich noch nicht mindestens einmal im Leben und sei es auch nur kurz, sein vibrierendes Handy an den Schwanz gehalten?

Klar, Mark sagt, erstmal hätte es große Augen gegeben und die obligatorischen Fragezeichen in den Gesichtern, wie das überhaupt gehen soll – und ob das überhaupt geht – aber Lucas und Angel wollten es ausprobieren und nach einem Testversuch, ob das Handy auch in Angel reinpasst, war die Szene schnell neu geplant.

Bevor ihr jetzt fragt, was mit dem Handy passiert ist, nachdem es benutzt worden ist… Naja, nach Hause mitnehmen wollte es so richtig keiner mehr, deshalb hat es jetzt einen Platz auf einem Regal am Set gefunden… Ob wegen erotischer Fetisch-Gelüste von John oder weil man nie weiß, ob man es noch einmal brauchen könnte, dazu konnte – oder wollte – Mark sich nicht äußern 😀

Die Szene mit eben diesem Handy gibt es in voller Länge auf Staxus.com zu sehen – und selbst wer keine Handys am und im Arsch mag, wird Lucas und Angel lieben!