Am Set mit Mark: Wie Charlie Keller hilft, Gleitgel zu sparen!

Seien wir ehrlich: Die meisten von uns werden eher mehr Gleitgel brauchen als weniger.

Wenn man alleine vor sich hin wichst, dann geht es auch ohne (auch wenn es mit Gleitgel schlüpfriger ist), aber wenn man dann Sex hat und ein enges Loch mit seinem Rohr erfreut, dann geht es selten ohne.

Auch wenn Mann länger zugange ist, ist es mit Gleitgel einfach angenehmer. Nachteil von dem Gleitgel ist, dass man bei Ass-to-Mouth dann immer diesen künstlichen Geschmack im Mund hat… nicht wirklich gut.

Ihr könnt euch also denken, dass der Bedarf an Gleitgel an einem Porno-Set recht hoch ist.

Mark, einer der Kameramänner am Staxus-Set, ist für das Besorgen des Gleitgels verantwortlich und normalerweise läuft ohne das gar nix. Manche Staxus-Jungs brauchen einfach mehr, manche kommen mit weniger aus – aber wann immer Mark sieht, dass eine Szene mit Charlie Keller auf dem Plan steht, kann er ganz entspannt sein und das Gleitgel im Schrank lassen.

Warum? Weil Charlie wie es scheint ein geborener Bottom mit viel Erfahrung und Training ist, der ganz ohne Gleitgel auskommt!

Charlie reicht es, wenn seine Szenenpartner mit etwas Spucke nachhelfen und schon kann es losgehen!

So waren in der jüngeren Vergangenheit Ron Negba, Connor Rex, Sivan Ozzi und Robin Rhea in der glücklichen Lage, direkt ohne Pause und ohne ihr bestes Stück einschmieren zu müssen in Charlies Lustgrotte einzudringen. Charlie will es genau so und wenn ihr seine Fotos und Filme gesehen habt, dann habt ihr ihm auch angesehen, wie geil er das findet!

Das, was Charlie an Gleitgel einspart, schmieren sich andere Staxus-Jungs dagegen mehr als genug auf die Latten, aber es ist doch schön zu erfahren, dass… wenn man Charlie einmal im echten Leben begegnet und der Funke überspringt, ein bisschen Spucke reicht 🙂

Überzeugt euch selbst von Charlie’s Spartalent, guckt euch seine Szenen in “Run Away”, “Raw Skaters” oder auch “Police Action” nochmal an – und freut euch auf seine Szene mit Ron Negba in “Fucking Pissed Off 2“, die schon bald bei Staxus.com online gehen wird. Spucke – und das wars! 🙂