Abenteuer jenseits der Staxus-Linse – Teil 2

Hallo zusammen!

Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht, wie die Staxus-Jungs zu ihrer Unterwäsche kommen? Wer geglaubt hat, die Burschen kommen ins Studio von John Smith und haben bereits sexy Unterhosen von “PUMP”, “Addicted” oder “Andrew Christian” an, der täuscht gewaltig. Außer den SEHR modebewussten (und das sind seltsamerweise immer die schwulen 😉 😉 ) gehen die meisten Darsteller mit mehr Unterwäsche nach Hause als sie angereist sind. Das hat auch seinen Grund, denn wer möchte schon seinen Schwarm Noah oder Kris oder Alan im weißen Schlüpfer mit Eingriff sehen? 🙂 Beim normalen Kerl von nebenan kann man das ja verstehen, aber bei einem PornoSTAR? Der muss einfach was “Gscheites” tragen – und selten hat ein junger Kerl aus Tschechien eine breite Auswahl an Jockstraps daheim rumliegen. Und so dürfen die Jungs die Unterwäsche, die sie während des Drehs anhaben, mit nach Hause nehmen (das alles stimmt wirklich!) – andererseits… wer (außer MIR!!! Ich melde mich freiwillig!!!) würde schon deren Unterhosen waschen wollen? haha

Unter diesem Licht wird der nachfolgende Artikel von John Smith vielleicht ein wenig interessanter – und für alle, die nach dem Lesen des Artikels Bock darauf haben, die gleiche Unterwäsche (leider nicht dieselbe…) wie ihr Liebling zu tragen, der kann sich versandkostenfrei hier seine neue Lieblings-Buchse aussuchen 😉

Produktplatzierungen sind das Übel eines modernen Film-Produzenten

Für diejenigen unter euch, die nicht wissen, was Produktplatzierungen sind, ist die offizielle Definition der EU bestimmt eine Hilfe: “Produktplatzierung ist jede Form der audio-visuellen kommerziellen Kommunikation, die ein bestimmtes Produkt, einen Service oder ein Markenzeichen beinhaltet oder auf selbiges verweist, damit dieses als Gegenleistung für eine Bezahlung oder ähnliches zur Schau gestellt wird.”

Jetzt reicht´s aber mit tschechischem Humor!

Auf gut deutsch heißt das, dass man ein Produkt in einem Film zeigt, weil man hofft, dass der Zuschauer es mit etwas Positivem verbindet und es deshalb schlussendlich kauft. Diese Marketingstrategie ist so alt wie das Celluloid selbst, wird neuerdings aber immer öfter angewendet. Nicht einmal Schwulenpornos machen davor Halt!

Deshalb soll ich immer wieder sexy Unterwäsche und Sexspielzeug während der Drehs zeigen – und solange die Produkte was taugen und in das Gesamtkonzept des Films passen habe ich kein Problem damit.

Manchmal jedoch sind es die Darsteller (und nicht die Produkte), die das Problem sind… vor allem dann, wenn sie so verdammt renitent sind!

So wie zum Beispiel vergangenen Juli, als ich eine Szene mit Pyotr Tomek und Noah Matous für STAXUS´ “Camp Out” drehen wollte. Mein Kollege bei Rampants Unterwäsche (www.rampants.com) bat mich, ein paar der neuesten Produkte von Andrew Christian zu verwenden. “Na, nichts leichter als das!” dachte ich. Leider waren Pyotr und Noah aber dermaßen wild (man könnte sie auch als spitzbübisch und mega aufgegeilt bezeichnen), dass sie sich nicht mit dem Präsentieren von irgendwelcher Unterwäsche aufhalten wollten. Tatsächlich lag ihr einziges Interesse darin, möglichst schnell in die Unterhose des anderen zu langen – und nicht, sich diese Unterwäsche bloß anzuschauen!

Noah & Pyotr in Unterwäsche 1 Noah & Pyotr in Unterwäsche 2

Ich fand diese Arbeitseinstellung unmöglich und nachdem mir klar geworden ist, dass nichts und niemand zu den beiden durchdringen kann, bevor sie nicht die Gelegenheit hatten, ihre Hoden vor der Kamera aufeinander auszuleeren, mussten wir einen Kompromiss schließen: Erst drehen wir ihre Pornoszene und dann, bei Gelgenheit, modeln sie in der Unterwäsche.

Eigentlich hätte ich es besser wissen müssen… Wenn man mit so jungen Burschen zu tun hat, dann gibt es so etwas wie die “passende Gelegenheit” nicht. Nur Minuten, nachdem sie sich ihrer Wichse entledigt hatten, hatten sie schon den nächsten Ständer in der Hose – und wenn ihr euch die Bilder anschaut, dann wisst ihr auch, warum. Glücklicherweise bieten die Hosen von Andrew Christian untenrum genug Freiraum für selbst die dicksten Beulen!

Die einstmals so sauberen, frischen Unterhosen mussten also daheim erst dringend gewaschen werden, denn nach zwei extra Samenergüssen direkt in die Höschen und abseits der Kamera konnte man die so einfach nicht mehr verwenden!

Obwohl… Aber hey, das wäre eine komplett andere Geschichte…

John Smith (STAXUS Studios)

Die Unterwäsche von Andrew Christian ist bei www.staxus.com erhältlich, genauso wie eine Reihe der schärfsten und geilsten Marken des Planeten – und das bei den besten Preisen im gesamten Web!

Noah & Poytr ohne Unterwäsche