Abenteuer jenseits der Staxus-Linse (5)

Morgen erscheint ja die 3. Szene aus der renommierten “Super Size Me 13” Reihe. Diese Reihe zeigt nur die längsten und dicksten und beeindruckendsten männlichen Genitalien, die STAXUS vor die Linse bekommen hat. Ihr könntet euch ja vielleicht auf Staxus.com oder auf Homoactive.com anschauen, welche Prachtburschen in den vorausgehenden Folgen auftraten- und zwei Jungs dieser Reihe haben es Regisseur John Smith besonders angetan… Aber lest selbst, was John zu sagen hat:

Am häufigsten werde ich gefragt, wie ich damals ins Porno-Biz gekommen bin.

Schließlich ist das für die meisten Leute meiner Generation nicht gerade das, was man als normalen Berufswunsch äußert, so etwas wie Lehrer, Anwalt oder Arzt werden zu wollen. Tatsächlich kann ich mich nicht erinnern, dass auch nur einer meiner Kumpels gesagt hat, er wolle später einmal Pornos drehen!
Was mich angeht so hat alles damit angefangen, dass ich selbst ein paar wenige Szenen als Darsteller gedreht habe (weil ich einfach das Geld brauchte) und daraus hat sich dann mein Interesse am Fotografieren und Videoproduzieren entwickelt. Und so machte ich den Schritt von der Arbeit vor der Kamera zu der noch anstrengenderen Arbeit hinter der Kamera.

Heute stehen die Leute diesem Thema offener gegenüber, was meiner Ansicht nach vor allem dem Internet zu verdanken ist, das die Verbreitung und Akzeptanz von Pornos und damit auch das Ansehen derer, die dafür arbeiten, verbessert hat. Und so habe ich heutzutage junge Kerle vor meinem Studio stehen, gerade erst 18 Jahre alt, die unbedingt Pornos drehen wollen – und das aus Überzeugung! Zu meiner Zeit machte man das verschämt und meistens nur, weil man das Geld wollte.
Was mich zu diesem hübschen jungen Mann hier bringt: Joshua Levy.

Joshua Levy

Als ich ihn das erste mal traf war er gerade erst volljährig geworden, aber er war sich damals schon bewusst, dass er das beste aus seinem guten Aussehen und seinem großzügig bemessenen Glied machen und somit in einem meiner Filme mitwirken wollte. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass ich seiner Bitte nur zu gerne nachgekommen bin! Okay, es ist eine tiefgreifende Entscheidung, wenn man in so jungen Jahren beschließt, sich vor einer Kamera auszuziehen, denn eine gehobene Laufbahn in irgendeinem Büro wird schwierig sein, wenn man seine Jugend splitternackt in eindeutigen Posen vor einer Kamera verbracht hat! – aber am Ende des Tages ist und bleibt es sein freier Wille und sein Entschluss. Solange er das vom Gesetz vorgeschriebene Alter hat bin ich jungen Twinks nur zu gerne dabei behilflich, ihre Träume wahr werden zu lassen – und sie dabei zu filmen, wie sie von fetten Schwänzen wie billige Stricher aufgespießt werden!

Denn genau das ist mein Job.
Naja, jedenfalls mussten weder Joshua noch ich lange verhandeln, um endlich mit dem Dreh loslegen zu können – und damit seinen ersten Auftritt für STAXUS auf Film zu bannen: SUPER SIZE ME 11: BREED ‘EM BIG. Für ihn ist damit ein Traum wahr geworden, denn so etwas wollte er schon machen, als er 16 war – und für mich war das die Gelegenheit, einen der attraktivsten Schönlinge hautnah zu erleben, der mir in letzter Zeit untergekommen ist.

Joshua Levy und Tony Conrad Tony Conrad
Hinzu kommt, dass ich auch Tony Conrad einen großen Gefallen tun konnte, indem ich ihm den begehrten Platz an Joshua´s Seite zugewiesen habe. Irgendwie schwirrte in Tony´s Kopf schon lange die Fantasie herum, von einem heißen, geilen Neuling gerammelt zu werden – und wenn der junge Joshua nicht alle diese Kriterien erfüllt, wer denn dann?
Tony hat mir bei der Gelegenheit im Privaten erzählt, dass er irgendwann einmal gerne von zwei Schwänzen gleichzeitig gevögelt werden würde…
Aber hey, das ist dann wieder eine neue Geschichte…

John Smith (STAXUS Studios)

Joshua Levy könnt ihr unter anderem in STAXUS´S Super Size Me 11: Breed ‘Em Big erleben, erhältlich bei www.homoactive.com. Außerdem spielt er in Super Size Me 12: The Big Picture und TS Twink Party mit.